Bitcoin gegen Apple-Aktien: Neue Krypto-Börse plant Verschmelzung von Krypto- und Aktienmarkt

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen
BTC12,915.17 $ 1.01%

Aktien von Amazon und Apple mit BTC kaufen? Das könnte in Zukunft möglich sein. Zumindest, wenn worldmarkets.io das Vorhaben einer Heirat von Bitcoin- und Börsenhandel in die Tat umsetzen kann. 

Sie ist jung und sie ist ambitioniert: worldmarkets.io ist eine Handelsplattform für Kryptowährungen, die es Hodlern ermöglichen möchte, auch mit Bitcoin ein Stück vom Apple-Kuchen zu erstehen. Die Krypto-Börse, die am 25. Oktober ihren Listing-Service eröffnet hat, plant offenbar eine Verknüpfung von Krypto- und Aktienmarkt. Worldmarkets.io wird von Bettencourt Friedman Capital Limited betrieben, die ihrerseits Teil der Bettencourt Friedman Holdings Limited ist.

Tokenisierung von Aktien

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Die Krypto-Börse möchte den Kauf sogenannter „Tokenized Securities“ ermöglichen. Dazu sollen sogenannte „Tokenized and Fractionalized Securities Smart Contracts“ (TFSSC) zum Einsatz kommen. Bei diesen handelt es sich um Smart Contracts, die wie CFDs funktionieren sollen – nur mit Bitcoin als Tauschpartner. Die Krypto-Börse listet auf ihrer Website bereits alle Unternehmen des S&P100-Index im Handelspaar mit BTC auf. Allerdings liest man unter der Überschrift „Coming Soon“. Wann der Handel beginnen soll, ist dabei auch nicht der vergangene Woche veröffentlichten Pressemitteilung zu entnehmen. Wohl aber, dass es nicht bei den S&P100-Pairings bleiben soll:

„Das Unternehmen rechnet damit, sowohl alle S&P 500 Unternehmen als auch den S&P 60 (Kanada), FTSE 100 (UK) CAC 40 (Frankreich), DAX (Deutschland) […] und mehrere andere ETFs für den Handel gegen Bitcoin anzubieten. Andere Kryptowährungen wie Ethereum und/oder Dash könnten in Zukunft hinzukommen. Darüber hinaus können Kunden Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Monero, Ripple und IOTA sowie die Token SWM, MTC und ORME handeln.“

Bei den drei letztgenannten Token – SWM, MTC und ORME – handelt es sich um ICO-Token, die sich jenseits der Top-100-Kryptowährungen befinden.

Worldmarkets.io ist nicht wählerisch, wenn es um das Listing von Token aus ICOs geht. Die noch sehr junge Krypto-Börse wirbt damit, jeden Token zu listen – gegen die Gebühr von einem Bitcoin (BTC).

Wann es möglich sein wird, mit Bitcoin in Apple oder Amazon zu investieren, ist bislang noch nicht absehbar. Eines ist jedoch bereits sicher: Kunden aus den USA und Kanada wird es aufgrund der lokalen Gesetzgebungen verboten sein, ihr Portfolio mit worldmarkets.io zu diversifizieren.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter