Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex

Der Angel-Investor Gregg Bennett hat die Krypto-Börse Bittrex auf Schadenersatz verklagt. Hacker hatten das Bitcoin-Konto des Großinvestors bei Bittrex um fast eine Million US-Dollar erleichtert. Dazu stahlen die Kriminellen die Online-Identität von Bennett über eine sogenannte SIM-Swap-Attacke. SIM-Karten-Swap ist eine Betrugsmasche, bei der ein Hacker die Mobiltelefonnummer eines Benutzers übernimmt, um sich als die Zielperson ausgeben zu können.

Im Fall von Bennett tauschten die Diebe über sein Bittrex-Konto 100 seiner Bitcoin unter Marktwert in andere Kryptowährungen und transferierten diese dann auf eine unbekannte Wallet. Damit schöpften sie das tägliche Auszahlungslimit aus. Am nächsten Tag versuchten die Hacker noch, die auf Bennetts Konto verbliebenen 35 Bitcoin zu stehlen. Bittrex hatte das Konto zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits geschlossen, um weitere nicht autorisierten Auszahlungen zu verhindern.

Bittrex soll Sicherheitsstandards missachtet haben

Der Fall ähnelt anderen Angriffen, bei denen Hacker die Kontrolle über das Handy eines Opfers ergreifen, um seine Krypto-Einlagen zu plündern. Laut Presseerklärung wirft Bennett der Krypto-Börse Bittrex nun in seiner Schadenersatzklage vor, die in der Branche üblichen Sicherheitsstandards nicht eingehalten zu haben.

So habe Bittrex auf eine Reihe von verdächtigen Aktivitäten nicht angemessen reagiert. So hätten die Hacker eine andere IP-Adresse und ein anderes Computerbetriebssystem benutzt als Bennett bislang. Außerdem habe Bittrex die branchenübliche 24-Stunden-Sperrfrist nicht eingehalten, die Konten nach einem Wechsel von Passwort und der Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen sollen.

Langwieriger Schadenersatzprozess um Bitcoin-Diebstahl erwartet

Das Washingtoner Department of Financial Institutions, das US-Verbraucherbeschwerden bearbeitet, habe deshalb eine Untersuchung eingeleitet. Laut Presseerklärung von Gregg Bennett sei die Behörde zum Schluss gekommen, dass Bittrex keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen habe, um den Diebstahl zu verhindern.


Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Bittrex selbst lehnte es ab, den Bennett-Hack und seine Schadenersatzklage zu kommentieren. Ganz allgemein teilte die Krypto-Börse aber mit, dass Bittrex über eine robuste Sicherheitsarchitektur verfüge, um Kontoverletzungen zu verhindern. Dazu gehörten die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine E-Mail-Verifizierung, wenn sich eine unbekannte IP-Adresse bei einem Konto anmeldet.

Die Schadenersatzklage von Gregg Bennett richtet sich bislang nur gegen die Krypto-Börse Bittrex. Der Großinvestor hat sich aber ausdrücklich vorbehalten, auch noch Klage gegen die Telefongesellschaft AT&T zu erheben. In einem Interview mit Coindesk äußerte Bennett die Vermutung, dass seine Konto-PIN und die Sozialversicherungsnummer auf dem Konto geändert wurden. Daraus folgerte Bennett, die Hacker seien von einem Mitarbeiter der Telefongesellschaft unterstützt worden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Bitcoin, Bitcoin-Diebstahl: Opfer von Hackerangriff verklagt Krypto-Börse Bittrex
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Angesagt

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.