Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Szene trauert Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden

Am 15. Januar starb Tamás Blummer, ein Bitcoin-Developer und Urgestein der Krypto-Szene. Seit 2012 war er im Bitcoin-Space aktiv. Ein großer Verlust für die Krypto-Szene.

Ein Kommentar von Dr. Philipp Giese

Am 3. Januar las man einen kurzen Kommentar von Tamás Blummer zum elfjährigen Geburtstag von Bitcoin:

Herzlichen Glückwunsch Bitcoin. Es war aufregend und bereichernd, für dich so viele Jahre zu arbeiten.

Ein knapper Kommentar, in dem es weder um Maximalismus, Stock 2 Flow oder den Proof of Keys ging. Er hatte schon damals den Charakter eines Abschieds. Jene, die Tamás Blummer kannten, wussten von seinem jahrelangen Krebsleiden. Dennoch kam der Tod überraschend: Am 15. Januar merkte man, dass selbst zum Zynismus neigende Maximalisten wie Giacomo Zucco schockiert waren:

Ich wusste gar nicht, dass er Krebs hatte. Ein guter Mensch, einer der ersten Bitcoiner, die ich 2013 kennenlernte. Sein letzter Tweet war episch. RIP.

Viele andere Stimmen gedachten Tamás Blummer und dem Werk, welches er nun hinterlässt. Insbesondere Bitcoin-Entwickler Matt Corallo gibt für jene, die den Verstorbenen bisher nicht kannten, eine kurze Einführung in sein Werk:

Während des letzten Jahres hatte Tamás hart an einer Verbesserung der bestehenden Bitcoin SPV-Client Libraries gearbeitet. Es war für diesen talentierten Mann ein Soloprojekt und seine Arbeit ist es wert, dass man sie anschaut und weiterführt.

Tamás Blummer – Bitcoin-Entwickler und -Philosoph

Tamás Blummer betrat im Jahr 2012 den Krypto-Space, also zu Zeiten, als es noch wenige Altcoins gab. Vor und neben seinem Engagement im Bitcoin-Ökosystem arbeitete er bei der Deutschen Bank und später bei Morgan Stanley.

Als Entwickler fokussierte er sich auf die Entwicklung von Bibliotheken in der Programmiersprache Rust. Gemäß Github hat er noch vor zwei Wochen an seinen Projekten gearbeitet. Gerade 2019 war ein besonderer Fokus seiner Arbeit die Entwicklung eines ebenfalls Rust-basierten SPV-Client. Bei SPV-Clients handelt es sich um Nodes, die nicht die gesamte Blockchain, sondern nur die Header der einzelnen Blöcke herunterlädt.

Dadurch ist die Menge der zu speichernden Daten deutlich geringer, weshalb SPV-Clients für einfache User leichter zugänglich sind. Entsprechend wird eine Arbeit an SPV-Clients, die möglichst wenig auf Full Nodes vertrauen müssen, als wichtiger Schritt in Richtung Adaption gesehen.

Neben seiner Entwicklertätigkeit hinterlässt Tamás Blummer einen großen Katalog an Gedanken über Bitcoin, das Finanzwesen und das Krypto-Ökosystem. Auf Medium und Twitter können Interessierte seine Gedanken zu einem Alternativkonzept zum Fractional Reserve Banking, über den Gebühren-Markt im Bitcoin-Ökosystem und vieles andere Lesen. Auch bezüglich seiner Gedanken zu Bitcoin blieb er bis zum Ende aktiv und schrieb Mitte Dezember einen Artikel über das Ende der Zentralbanken.

Tamás Werk lebt weiter

Tamás Blummer hinterlässt eine große Lücke. Nicht nur bei seiner Familie und seinen Freunden, sondern bei vielen im Krypto-Ökosystem. Wir trauen um seinen Heimgang und sprechen seinen Liebsten unsere Anteilnahme aus. Je nach ideologischem Hintergrund kann das Gedenken unterschiedlich aussehen, erinnern können wir uns jedoch gemeinsam an ihn. Er lebt nicht einfach weiter in unseren Herzen, sondern in unserer Erinnerung und im Weiterführen seines Werks.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Sinn und Unsinn neuer Token-Finanzierungsformen
Kommentar

Die Blockchain-Technologie ermöglicht hochgradig individuelle Wertpapieremissionen. Eine neue Form des Token Fundings möchte Fiarmint mit Continuous Security Offerings (CSOs) anbieten. Wie diese neue Token-Finanzierungsform funktioniert, welche Schwachstellen sie hat und welche Hürden Security Token in den nächsten Monaten und Jahren noch zu nehmen haben. Ein Kommentar.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Bitcoin-Kurs: Diese Marke wird nun wichtig
Märkte

Der Bitcoin-Kurs notiert über der 10.000-US-Dollar-Marke. Beim Ethereum-Kurs (ETH) sieht es derzeit bullish aus, der Ripple-Kurs (XRP) sucht Unterstützung. Der IOTA-Kurs muss sich unterdessen beweisen. Die Krypto-Marktübersicht.

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
UEFA kickt eine Million EM-Tickets auf die Blockchain
Unternehmen

Die UEFA hat den blockchainbasierten Verkauf von Tickets zur kommenden Europameisterschaft 2020 angepfiffen. Das mobile Bezahlsystem soll den Verkauf von über einer Million Tickets abwickeln und Schwarzhändlern künftig das Wasser abgraben.

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Aus dem Erdinneren zum Anlageinstrument
Unternehmen

Der russische Konzern Nornickel, eines der größten Metallförder-Unternehmen weltweit, hat die Genehmigung für die Einführung einer Tokenisierungsplattform von der russischen Zentralbank erhalten. Auf der Plattform sollen künftig sämtliche Bodenschätze als digitale Vermögenswerte abgebildet werden.

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden
Bitcoin & Co.: Die Zeichen stehen auf Sturm
Kolumne

Das Bitcoin-Ökosystem ist in Aufruhr. Die Kurse am Krypto-Markt überschlagen sich, IOTA kämpft mit Sicherheitsproblemen und Kryptowährungen bahnen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Die Lage am Mittwoch. 

Angesagt

Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Reale Ökonomie in virtuellen Welten
Altcoins

Darauf hat die Gaming-Welt gewartet: Enjin hat den Start der Entwicklungplattform für Spiele auf Ethereum bekannt gegeben. Entwickler können somit eigene Krypto-Assets generieren und in ihre virtuellen Welten integrieren.

Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Bitcoin Developer Tamás Blummer erlag Krebsleiden