Bitcoin-Cash-Stresstest: Geringe Gebühren bei hohen Transaktionen

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC11,908.62 $ 2.02%

Bitcoin Cash: Was kann der kleine Stiefcousin von Bitcoin? Mit dem Bitcoin-Cash-Stresstest wollten Mitglieder der Community das herausfinden. So versuchen sie mit dem Stresstest potentielle Nutzer – also vor allem Händler und Unternehmen von der Wertigkeit des Coins zu überzeugen. Die Ergebnisse zeigen: Bitcoin Cash kann auch mit einem relativ hohen Transaktionsvolumen umgehen.

Bitcoin Cash konnte seit seinem ersten Auftritt in der Kryptowelt nicht gänzlich aus dem Schatten Bitcoins heraustreten. Immer wieder stellt die Community Vergleiche an, immer mehr Innovationen sollen zeigen, dass Bitcoin Cash einfach besser ist als Bitcoin. Das aktuelle Mittel zu diesem Zweck: der Bitcoin-Cash-Stresstest.


Damit testet die Community letztlich die Belastung des Netzwerkes. So versuchte die Anhängerschaft von Bitcoin Cash, innerhalb von 24 Stunden fünf Millionen Transaktionen bei möglichst geringen Transaktionsvolumen zu bewerkstelligen. Vor dem anstehenden Upgrade im November soll der Test allen voran beweisen, dass Bitcoin Cash für die Adaption bereit ist. Insgesamt kam die Bitcoin Cash Community auf 1,266 Millionen Transaktionen. Die Transaktionen blieben zwischenzeitlich auf einem Minimum.

Bitcoin-Cash-Stresstest bei mangelnder Beteiligung

Ist der Stresstest also geglückt? Ein ganz klares Jein. Bitcoin Cash konnte zwar beweisen, dass das Netzwerk bei geringen Gebühren in der Lage ist, innerhalb von 24 Stunden über 1,2 Millionen Transaktionen zu verarbeiten, ohne dass die Transaktionen drastisch steigen. Doch der Stresstest hat andererseits gezeigt, dass die Community von den anvisierten fünf Millionen Transaktionen lediglich 1,266 Millionen Transaktionen aufbringen konnte.

Und der Bitcoin-Cash-Kurs?

Der Bitcoin-Cash-Kurs liegt derzeit bei knapp 645 US-Dollar. Damit liegt er bei einem 24h-Plus von 1,84 Prozent. Auch im 7-Tages-Verlauf verzeichnet Bitcoin Cash ein Plus von 16,58 Prozent. Im monatlichen Verlauf liegt er jedoch, wie die meisten Coins, noch im Minus. Dieses liegt derzeit bei 9,13 Prozent. Den aktuellen Kurs gibt es hier.

Mit Bitcoin ABC steht im Bitcoin-Cash-Ökosystem für November die nächste Hard Fork an.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter