Bitcoin Cash – Bitcoin-Ersatz oder neue Währung?

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,637.77 $ -0.13%

8MB Blocksize oder SegWit: Lässt sich jetzt schon etwas über die weitere Entwicklung von Bitcoin Cash aussagen?

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Wie schon an anderer Stelle geschrieben und sicherlich von allen Lesern mitbekommen, leben wir nun in der Post Hardfork-Ära. Bisher lief eigentlich alles deutlich weniger dramatisch als zuvor befürchtet. Tatsächlich sind sogar jene Token Holder, die im Besitz der Private Keys von ihren Wallets waren, um Coins auf der neuen Blockchain reicher geworden. Nach aktuellem Kurs wären das immerhin fast 400 Euro pro Bitcoin Cash, die man gewonnen hätte!

Doch war das wirklich gewonnen? Man könnte anfügen, dass bei dieser recht einseitigen Betrachtung die Entwicklung von Bitcoin ignoriert wäre. Tatsächlich kann man auf den ersten Blick zu dem Schluss kommen, dass hier lediglich eine Werteverteilung stattgefunden hat. Während der Wert von Bitcoin Cash – im folgenden Chart blau dargestellt – im laufe des Tages eher anstieg, fiel der Kurs von Bitcoin (rot dargestellt im Chart). Die Kursentwicklung des Bitcoins ist an der linken, die von Bitcoin Cash auf der rechten Achse abzulesen:

Soweit recht einleuchtend. Bitcoin ist in einem Abwärts-, Bitcoin Cash in einem Aufwärtstrend. Klingt soweit nach einem eindeutigen Zusammenhang. Die Entwicklung kommt auch bekannt vor, wenn man sich an die Hard Fork zwischen Ethereum und Ethereum Classic erinnert:


Wir merken jedoch, dass Bitcoin im Laufe des letzten Tages rund 100 Euro an Wert verloren, der Wert von Bitcoin Cash jedoch um 246 Euro gestiegen ist. Durch eine Umverteilung allein ist das nicht zu erklären, eher durch ein zusätzliches externes Investment.

Bitcoin Cash – verkaufen oder HODL?

Inzwischen ist der Kurs von Bitcoin Cash wieder dramatisch gefallen. Das ist in sofern verständlich, dass nicht wenige, die nun unverhofft zu einer absolut nicht wertlosen Anlage kamen, diese schnell verkauften.

Doch auch wenn es einige Gründe gibt, die für eine Veräußerung des in Bitcoin Cash liegenden Vermögens sprechen, ist zur Besonnenheit aufgerufen. Wir sind in der besonderen Situation, dass beide Bitcoin-Versionen über Neuerungen im Protokoll verfügen: Bitcoin Cash über eine auf 8MB erhöhte Blocksize, Bitcoin über Segregated Witness. Es wäre deshalb ratsam, beide Coins bezüglich ihrer Netzwerk-Performance zu verfolgen. BTC-ECHO wird dabei natürlich weiter am Ball bleiben.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany