Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 270 Milliarden US-Dollar. Bis auf XRP, Cardano und Stellar konnten alle Kryptowährungen der Top 10 Kursanstiege vorweisen. Das gilt insbesondere für Litecoin, Binance Coin und Tron. Im Zuge der allgemeinen Aufwärtsbewegung musste Tether zugunsten von Tron die Top 10 verlassen. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung:

Anders als in der letzten Woche geht es nicht mehr für alle Kryptowährungen aufwärts: XRP, Cardano und insbesondere Stellar Lumens mussten leichte Kurseinbußen verkraften. Ansonsten jedoch geht es für alle anderen Kryptowährungen der Top 10 aufwärts. Man fühlt sich an den ausklingenden Bullenmarkt im letzten Jahr erinnert. So musste Tether, zumindest temporär, den letzten Platz der Top 10 für Tron freimachen.

Die Marktkapitalisierung sprang dank der positiven Kursentwicklung von 246 Milliarden US-Dollar auf 270 Milliarden US-Dollar.

Ein wenig durchwachsen gestaltet sich der Blick auf die nächste Woche: Zwar kommen wir für Bitcoin, EOS und Litecoin auf bullishe Einschätzungen, für die übrigen ist der Eindruck jedoch neutral. Während man bei den erstgenannten sich für einen stabilen Stop Loss am Support und für ein Target an der Resistance orientieren kann (für Litecoin gilt jedoch die untere Kursanalyse), sollte man bei den neutralen ein Unterschreiten des Supports oder ein Durchbrechen der Resistance abwarten.

Beste Kursentwicklung: Litecoin (LTC)

Litecoin-Kurs-Chart

Der bestehende Aufwärtstrend wurde weiter verfolgt. Nach einem Test des durch den gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage beschriebenen Support steht der Litecoin-Kurs nun über 100 US-Dollar und wird bald die nächste Resistance bei 131 US-Dollar testen.

Diesem Test können wir optimistisch entgegen blicken: Ein positiver, steigender MACD, ein steigender RSI und ein hohes Aroon-Up-Signal führen insgesamt zu einer bullishen Einschätzung. Man kann also eine Long Position wagen. Mutige können diese direkt eröffnen und beide angegebenen Resistances bei 121,00 US-Dollar und 151,99 US-Dollar als Targets anpeilen. Etwas Vorsichtigere können die erste Resistance als Entry, die zweite als Target und den aktuellen Kurs bei 111,24 US-Dollar als Stop Loss nutzen. Erst bei einem Kurssturz unter den Support bei 87,70 US-Dollar wird der bestehende Aufwärtstrend gefährdet, wodurch sich eine Short Position anbietet. Ein Target wäre beim zweiten Support bei 60,61 US-Dollar, während der Stop Loss in diesem Szenario bei 94,20 US-Dollar liegt.

Schlechteste Kursentwicklung: Stellar (XLM)

Nachdem der Stellar-Kurs in der letzten Woche stark anstieg, zeigt er nun wieder leichte Schwäche: Vom 20. Mai bis 22. Mai fiel der Kurs um 15 Prozent. Der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage erwies sich als ein Support, sodass der Kurs immerhin daran abprallen konnte, jedoch noch nicht die ursprünglichen Höhen erreichte. Insgesamt hat deshalb der Stellar-Kurs Einbußen von knapp sieben Prozent hinnehmen müssen.

Ein positiver, noch nicht steigender MACD führt neben einem erst jüngst wieder steigenden RSI und einem unentschiedenen Aroon-Indikator zu einem neutralen Eindruck. Dennoch könnte man überlegen, eine Long Position zu wagen, in welcher der Support bei 0,12 US-Dollar als Stop Loss und die beiden Resistances bei 0,17 US-Dollar und 0,20 US-Dollar als Targets verwendet werden. Ein Fall unter den Stop Loss kann auch als Einstiegspunkt für eine Short Position genutzt werden. Bei dieser wäre der zweite Support bei 0,09 US-Dollar das Target und der Stop Loss würde bei 0,13 US-Dollar liegen.

Stabilität der Top 10

Der Kampf um den zehnten Platz ist noch lange nicht entschieden. Weniger als ein Prozent unterscheidet die Marktkapitalisierungen von Tron und Tether. Änhlich knapp liegen Stellar und Cardano beieinander: Nur vier Prozent trennen die beiden Marktkapitalisierungen. Sollte Litecoin noch drei Prozent ansteigen, könnte dies zu einem Flippening mit EOS führen. Schließlich ist auch der Abstand zwischen EOS und Bitcoin Cash mit acht Prozent knapp bemessen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Kryptowährungen der Top 100 um sieben Prozent gestiegen und haben damit etwas besser als Bitcoin performt. Gewinner der Woche ist Bitcoin SV, dessen Kurs um über 60 Prozent ansteigen konnte. Grund hierfür ist das FOMO-Verhalten, was sich durch den jüngsten Versuch Craig Wrights, den Bitcoin-Quellcode und das Whitepaper unter Copyright zu stellen, erklären lässt. Verlierer der Woche ist Horizen, dessen Kurs um zwölf Prozent fallen musste.

66 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als Bitcoin performt. Der Marktanteil Bitcoins blieb jedoch konstant bei 57 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Tabellendaten auf Basis von coingecko.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bitfinex.com und bittrex.com

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,89 Euro.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Altcoin-Marktanalyse – Ripple-Kurs bildet Schlusslicht der Top-Coins
Altcoin-Marktanalyse – Ripple-Kurs bildet Schlusslicht der Top-Coins
Kursanalyse

Nachdem die Marktkapitalisierung des Krypto-Markts zu Beginn der Woche noch auf 318 Mrd. US-Dollar angestiegen war, folgte unter der Woche eine Korrektur auf 280 Mrd. US-Dollar. Momentan notiert die Gesamtmarktkapitalisierung mit 291 Mrd. US-Dollar geringfügig unterhalb des Vorwochenniveaus. Die Dominanz des Bitcoins markierte derweil ein weiteres neues Jahreshoch bei 72,5 Prozent und notiert aktuell bei starken 70 Prozent. Durch die weiter steigende Bitcoin-Dominanz hat die Mehrheit der Altcoins diese Woche erneut Federn lassen müssen, kann sich aber am Wochenende teilweise wieder leicht erholen.  

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Angesagt

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!