Das Meinungs-ECHO „Alles oder nichts“ – das Bitcoin-Versprechen in der Nussschale

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Eine Nussschale auf großer Fahrt.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC18,110.26 $ -2.83%

Dass Bitcoin dieser Tage recht wenig Volatilität an den Tag legt, ist ungewöhnlich. Das finden zumindest Bitcoiner Stephen Cole und Vijay Boyapati – und kommen sodann mit bullishen Aussichten daher.

Dieser Tage kann sich Bitcoin nicht richtig entscheiden, in welche Richtung es denn gehen soll. Nachdem die Krypto-Leitwährung zuletzt im August ein Hoch von knapp 12.000 US-Dollar (USD) erreichte, ging es danach erst einmal auf Talfahrt. Bis knapp an die magische 10.000 USD-Grenze fiel der BTC-Kurs und verzeichnete zeitweise einen Verlust von 15 Prozent in nur wenigen Tagen. Aktuell schwebt die Kryptowährung Nr. 1 irgendwo im „Niemandsland“ zwischen 10.000 und 11.000 USD.


Doch nach Ansicht von Unternehmer und Bitcoin-Investor Stephen Cole sollte das nicht zum Dauerzustand werden. Geschickt bindet der Anleger einen Tweet von September 2016 ein. Denn in diesem Zeitraum handelte Bitcoin auf einem ähnlich stabilen Niveau – allerdings mehrere Größenordnungen weiter südlich bei etwa 600 USD.

Langer Rede kurzer Sinn, Bitcoin ist nicht dafür designt, ein stabiles Kursniveau zu erreichen. Auf lange Sicht sieht Cole BTC daher entweder auf 0 USD oder 100.000 USD.

Vijay Boyapati: Alles oder nichts

Dieser Sichtweise schließt sich auch Bitcoiner Vijay Boyapati an. Der Autor und Bitcoin-Fürsprecher glaubt nicht, dass BTC überhaupt je ein stabiles Gleichgewicht erreichen kann. Es sei denn, bei vollständiger Verbreitung oder eben beim vollständigen Scheitern. Boyapatis Deduktion gründet auf Bitcoins festem Angebotswachstum. Da das Angebot nicht auf Änderungen der Nachfrage reagieren kann, muss der Kurs zwangsläufig volatil sein. Man spricht auch von einer fehlenden Preiselastizität der Kryptowährung.

In kurz: Entweder geht BTC Richtung Mond oder zum Erdkern.

BitcoinTina gewohnt bullish

Und dann ist da noch BitcoinTina. Der Bitcoin-Megabulle glaubt nicht an die Nachhaltigkeit des Kursrücksetzers. Im Gegenteil: Nach Ansicht des Twitter Influencers hat BTC gute Chancen, wieder Boden gut zu machen. Genauer gesagt solle „man nicht überrascht sein, wenn Bitcoin auf 13.000 USD in den nächsten zwei bis vier Wochen und auf 17.000 bis 18.000 USD innerhalb von acht Wochen ansteigt“.

Twitter CEO Dorsey: „Bitcoin wird zur Währung des Internet“

Das Internet braucht eine native Währung und Bitcoin hat die besten Karten, zu ihr zu werden.


Jack Dorsey

Die Bitcoin-bullishness von Twitter-CEO Dorsey ist schon länger kein Geheimnis mehr. Im Interview mit Reuters spricht der Milliardär über die Kryptowährung Nr. 1 und welche Hürden seinem Erfolg noch im Wege stehen.

Vor allem in Sachen Verbraucherfreundlichkeit schneidet BTC bisweilen schlecht ab. Zum Glück erlaubt es Bitcoins Open Source Code, „allen, die eine gute Idee haben, an BTC zu arbeiten“, wie Dorsey gegenüber Reuters feststellt.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter