Youtube-Wochenrückblick #KW 15: Warum Bitcoin 2030 bei 500.000 US-Dollar stehen soll

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
BTC10,490.35 $ 0.18%

Braucht ihr auch eine Auszeit vom Osterkaffeetrinken mit der Familie? Dann empfehlen wir Euch unseren Wochenrückblick mit Danny de Boer. 

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Danny de Boer

Eines unserer Hauptthemen ist der Schlag der BaFin gegen Onecoin. Erfahrt mehr zu den Hintergründen und den enormen Summen, die im Spiel sind.

Darüber hinaus erklärt Danny, was an der Prognose von Jeremy Liew und Peter Smith dran ist, dass Bitcoin im Jahr 2030 bei 500.000 US-Dollar stehen soll.

Natürlich darf die Skalierungsdebatte im Wochenrückblick nicht fehlen. Erfahrt den aktuellsten Stand zur SegWit-Adaption und warum Litecoin hier eine wichtige Rolle spielt.


Viel Spaß und noch einen schönen Ostermontag wünscht Euch das Team von BTC-ECHO.
https://www.youtube.com/watch?v=8yvOHQ8ljTw]


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany