Bitcoin Fonds: Winkelvoss Zwillinge planen NASDAQ Börsengang

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Winkelvoss
Teilen
BTC50,111.00 $ 3.17%

Eine neue Einreichung bei der Börsenaufsichtsbehörde (engl. Securities and Exchange Commission ) deutet darauf hin, dass die Winkelvoss Zwillinge ihren Bitcoin Indexfonds (ETF) an der amerikanischen NASDAQ Börse listen wollen.

Wenn die SEC das endgültige “Go” gibt werden Investoren die Möglichkeit haben sich in den Fonds einzukaufen und somit “Anteile” an Bitcoins zu erwerben.


Die Einreichung ist ein Update der bereits bei der SEC eingereichten Dokumente. Ursprünglich fand die Registrierung bei der SEC  im Juli vergangenen Jahres statt.

Math-Based Asset Services

Der Winkelvoss Bitcoin Fonds wäre damit der erste öffentlich gelistete Bitcoin Indexfonds. Er gehört zu der Winkelvoss Math-Based Asset Services LLC.

Der Fonds soll laut der SEC mit  einer Millionen Aktien an den Start gehen. Das bedeutet jede Aktie des 200.000 Bitcoins schweren Fonds ist 1/5 Bitcoin Wert. Bei dem derzeitigen Kurs zahlt der Anleger somit ca. 64 Euro pro Aktien.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


 

Bitcoin Preis. Quelle: CoinDesk Bitcoin Price Index

Der Verkauf von Bitcoin “Anteilen” am NASDAQ Börsenmarkt würde den Investoren den Zugang zu Bitcoin-basierten Vermögenswerten erleichtern.

Das in New York ansässige Unternehmen “Second Market” hat bereits einen Bitcoin Aktienfonds. Allerdings ist der Fonds nur autorisierten Investoren vorbehalten.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Die Winkelvoss Zwillinge die auch an der Konzeption von Facebook beteiligt waren, sind schon lange Zeit große Verfechter des Bitcoins. Letztes Jahr noch gaben sie in Schätzungen bekannt, dass der Bitcoin eines Tages einen Wert von  40.000 Dollar pro Coin erreichen kann.

Es gibt viele Befürworter

Die Winkelvoss Zwillinge enthüllten ihren Bitcoin Fonds letztes Jahr und gaben an im Besitzt von 1% aller sich zu dem Zeitpunkt im Umlauf befindlichen Bitcoins zu sein. Das bedeutet sie besitzen Bitcoins im Wert von ca. 50 Millionen Dollar.

Die Brüder haben sich bereits in der Vergangenheit öffentlich sehr stark für die digitale Währung eingesetzt. Eine Reportage auf CNBC und die Teilnahme an der New York Department of Financial Services Anhörung bezüglich digitale Währungen sind nur zwei Beispiele.

Die Zwillinge werden auch bei der Money2010 Konferenz eine Grundsatzrede vor tausenden Investoren der Finanzindustrie halten.

Bleibt abzuwarten ob der Fonds von der SEC abgesegnet wird. Die Zwillinge sind jedenfalls optimistisch gestimmt und gehen sicher davon aus, dass der Fonds zukünftig irgendwann am NASDAQ gelistet sein wird.

Englische Originalfassung von via Coindesk.com

Image Source: Huffington Post

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY