Wien: Zentrum für Blockchain-Forschung erhält Millionen-Zuschuss
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC63,570.00 $ 0.74%

Fernab von Bitcoin: In Wien entsteht ein neues Zentrum der Blockchain-Forschung. Das staatlich subventionierte Austrian Blockchain Center (ABC) soll Österreich auf dem Gebiet der Blockchain-Entwicklung international konkurrenzfähig machen. 

Dass Blockchain mehr als nur Bitcoin ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. So forciert Österreich seine Anstrengungen bei der Blockchain-Forschung. Mit dem Austrian Blockchain Center (ABC) entsteht in Wien ein interdisziplinärer Verbund aus Wissenschaft und Wirtschaft, der sich ganz der Weiterentwicklung von Blockchain-Anwendungen verschrieben hat. Bei ABC handelt es sich um ein sogenanntes COMET-Zentrum, das von der österreichischen Forschungsförderungsgemeinschaft (FFG) mitfinanziert wird. Wie die FFG am 28. November auf ihrer Homepage mitteilte, beteiligt sich der Staat mit insgesamt 17 Millionen Euro an ABC sowie zwei weiteren COMET-Neulingen.


ABC hat seinen Sitz im Institut für Produktionsmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien. Neben 21 wissenschaftlichen Einrichtungen sind 54 Unternehmen an ABC beteiligt. Dazu kommen noch 17 zum Großteil internationale Unternehmen. Das kann man einer Pressemitteilung der Wirtschaftsuniversität Wien vom 29. November entnehmen. Das Austrian Blockchain Centre soll sich dabei vor allem fünf Problemfeldern widmen:

  • Kryptographie, Technologie & Sicherheit
  • krypto-ökonomisches Modelling & Blockchain-Anwendungen für Business
  • neue Industrien & Blockchains in Manufacturing
  • Data-Science-Methoden für Blockchain-Analyse & -Vorhersagen
  • rechtliche und politische Implikationen

Dabei obliegt die Koordination der fünf Bereiche jeweils unterschiedlichen Instituten. Während die Wirtschaftsuniversität Wien etwa für den Bereich der Modellierung krypto-ökonomischer Modelle und Anwendungen zuständig ist, koordiniert mit SBA Research ein weiteres COMET-Zentrum das Feld der Kryptographie, Technologie und Sicherheit.

Vorbildliche Blockchain-Förderung fernab von Bitcoin

Als COMET-Zentrum der Kategorie K1 erhält das Projekt für die nächsten acht Jahre staatliche Fördergelder in Höhe von bis zu 2,55 Millionen Euro pro Jahr.

Anzeige
Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Mit der Gründung des ABC unterstreicht die Alpenrepublik ihre progressive Haltung gegenüber der Technologie, die unter Bitcoin liegt. Dass nun wirklich Geld in die Hand genommen wird, um die Blockchain-Entwicklung zu fördern, ist begrüßenswert. Vonseiten der deutschen Bundesregierung vermisst man solche Signale noch – auch wenn vage Statements durchblicken lassen, dass das Thema sich wachsender Prominenz erfreut.

Immerhin: Gesundheitsminister Jens Spahn hat zum Blockchain-Wettbewerb aufgerufen. Dieser wird aber, vor allem angesichts der österreichischen Millionen-Förderung, einen vergleichsweise kleinen Beitrag zur Blockchain-Entwicklung leisten.

BTC-ECHO

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY