Believe the hype Warner Brothers: NFT-Vorstoss mischt die ganze Branche auf
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Warner-Logo auf Laptop und Smartphone

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC56,962.00 $ -4.00%

Der Unterhaltungsgigant Warner möchte auch sein Stück vom großen NFT-Kuchen abhaben. Vorher gibt es Lizenzrechtliches zu klären. Einige Zeichner wirtschaften nämlich derzeit noch mit populären Motiven in die eigene Tasche.

Die Auktion bei Christie’s, bei der ein NFT-Kunstwerk von „Beeple” alias Mike Winkelmann verkauft wurde, schlägt weiter hohe Wellen. Kein Wunder, schließlich fiel der Hammer erst bei 69 Millionen US-Dollar. Einige Quellen hatten bereits gemutmaßt, der Kaufpreis wäre tatsächlich auch per Kryptowährung bezahlt worden. Dies hat das Auktionshaus Christie’s bislang zwar noch nicht offiziell bestätigt. Der Vorfall hat dennoch eine immense Öffentlichkeitswirkung erlangt. 

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Genauso wie physische Kunstgegenstände wie Gemälde oder Skulpturen Unikate sind, ist es mit Non-fungible Token (NFT). Jeder von ihnen ist einzigartig. Daher lässt sich auch der hohe Preis erklären. Wenn mehrere Interessenten ein Objekt haben wollen, das es aber nur einmal gibt, schnellt der Preis nachvollziehbarerweise in die Höhe. Das Beispiel des neuen Albums der „Kings of Leon“ zeigt, dass NFT auch in die Musikbranche Einzug halten. Bei Sammelkarten gibt es das Phänomen durchaus schon länger.

In diesen Markt möchte jetzt ein absoluter Gigant der Unterhaltungsbranche einsteigen. Allerdings ist DC Comics, Inc. eine Tochtergesellschaft von Warner Bros, überaus unzufrieden mit der jetzigen Situation. Es gebe zu viele Fälle, in denen NFT auf bei Warner lizensierten Comicfiguren basieren. Und das ohne offizielles Einverständnis, obwohl die Lizenzen bei Warner liegen. Der Unterhaltungskonzern hat diesbezüglich seine eigenen Pläne, wie aus einem aktuellen Bericht des News-Portals Gizmodo ersichtlich ist. 

Warner geht bei NFT-Verkäufen bislang leer aus

Das Problem: viele Zeichner, die für DC gearbeitet haben, bieten ihre Werke mit den bekannten Figuren unter ihrem eigenen Namen feil. DC Comics oder Warner werden an den Verkaufserlösen nicht beteiligt. Diese können in Einzelfällen sehr hoch sein. So ist es im Falle des ehemaligen DC-Comic-Künstler José Delbo. Er hat durch den Verkauf des NFT der Comicserie Wonder Woman 1,85 Millionen US-Dollar verdient. Nicht gerade das, was man Peanuts nennt. Verständlicherweise ist DC Comics nicht damit einverstanden und fürchtet, dass andere Zeichner nun Delbo nacheifern.

Ethereum kaufen: schnell und einfach erklärt

Du willst Ethereum kaufen, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Während DC die Komplexität des NFT-Marktplatzes untersucht und wir an einer vernünftigen und fairen Lösung für alle beteiligten Parteien, einschließlich Fans und Sammler, arbeiten, beachten Sie bitte, dass das Anbieten von digitalen Bildern, die DCs geistiges Eigentum mit oder ohne NFTs darstellen, unabhängig davon, ob sie für DCs Publikationen oder außerhalb des Rahmens einer vertraglichen Verpflichtung mit DC erstellt wurden, nicht erlaubt ist,

heißt es in einem auf Twitter geleakten Brief des DC Comics-Vizechefs Jay Kogan. Wenn DC als Lizenzinhaber allerdings seinerseits Umsätze mit NFT generiert, sollten die Zeichner an diesen Verkäufen auch beteiligt sein, merkt der Gizmodo-Artikel an. Welche Absprachen dort auch immer getroffen werden, eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Wenn nun auch noch Warner in NFT einsteigt, dürfte die Aufmerksamkeit für diesen Markt einen weiteren Schub bekommen.

bitcoin-trading-kurs

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY