Volatilität: Krypto und Fiat im Vergleich

Quelle: shutterstock

Volatilität: Krypto und Fiat im Vergleich

Eines der beliebtesten Argumente, das Gegner des Bitcoin und anderer Kryptowährungen hervorbringen, ist das der zu hohen Volatilität. So seien die teilweise extremen Kursschwankungen am Kryptomarkt eine große Hürde für die Massenadaption von Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Doch sind Kryptowährungen wirklich so viel volatiler als manche Fiatwährungen, die ganz selbstverständlich als Zahlungsmittel eingesetzt werden?

Die Volatilität einer Kryptowährung ist zugleich dessen Fluch und Segen. Ein Segen deshalb, weil sie vor allem kurzfristig handelnden Daytradern hohe Gewinnmargen ermöglicht. Fluch hingegen, wenn es um verlässliche und planbare Zahlungen, wie z. B. Gehaltszahlungen oder nicht spekulative Einkäufe geht. Ein stabiler Außenwert ist obligatorisch für eine Währung, um ein volkswirtschaftlich effizientes Wirtschaften zu ermöglichen.

Volatilität auch bei Fiatwährungen ein Thema

Volatilität wird immer relativ gemessen. Das bedeutet, eine Währung – ob Krypto oder Fiat – verhält sich volatil zu einer anderen Währung. Nur so errechnet sich der Außenhandelswert einer Währung. Nicht nur Kryptowährungen, auch Fiatwährungen werden gegeneinander gehandelt – mit einem weitaus größeren Volumen. Der Devisenmarkt ist mit rund fünf Billionen US-Dollar Tagesumsatz der größte Markt der Welt, der Kryptomarkt liegt in derselben Zeit bei gerade einmal 15 Milliarden US-Dollar.

Natürlich trägt die höhere Liquidität des Devisenmarkts dazu bei, dass dieser – im Vergleich zum Kryptomarkt – viel weniger volatil ist. Die Stabilität des Devisenmarkts als Ganzes bedeutet jedoch nicht, dass es nicht auch Landeswährungen mit einer extrem hohen Volatilität gibt.

Gleiches gilt im Umkehrschluss für den etwas volatileren Kryptomarkt. Hier kann es Kryptowährungen geben, die sich über einen längeren Zeitraum verhältnismäßig stabil zeigen. Entscheidend sind hierbei nicht nur die einzelnen Kryptowährungen selbst, sondern vor allem die allgemeine Marktstimmung.

Volatilität: Auch ein Thema im Kryptokompass

Doch wie schlägt sich Bitcoin in puncto Volatilität im Vergleich zu Fiatwährungen? In der aktuellen Ausgabe des Kryptokompasses haben wir verschiedene Landeswährungen unter die Lupe genommen und die Kursentwicklungen analysiert. Wer wissen möchte, was das für die eigene Investmentstrategie bedeutet, sollte sich die Analysen genau anschauen. Bei einem Abonnement gibt es zudem die erste Ausgabe gratis!

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Binance drängt Iraner zur Abhebung ihrer Krypto-Assets
Binance drängt Iraner zur Abhebung ihrer Krypto-Assets
Bitcoin

Binance bittet in einer Mail an ihre iranischen Kunden um schnellstmögliche Abhebung ihres Krypto-Vermögens.

Schweiz: Bitcoin am Ticketautomaten
Schweiz: Bitcoin am Ticketautomaten
Bitcoin

Die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) führen den Verkauf von Bitcoin an ihren Ticket-Automaten ein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Angesagt

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Zentralisierung: Banken erwägen digitale Fiatwährungen
Regulierung

Kanada, Singapur und das Vereinigte Königreich erwägen, künftig mit Central Bank Digital Currencies (CBDC) zu arbeiten.

Binance drängt Iraner zur Abhebung ihrer Krypto-Assets
Bitcoin

Binance bittet in einer Mail an ihre iranischen Kunden um schnellstmögliche Abhebung ihres Krypto-Vermögens.