Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Fusion Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar

Visa dringt in den wachsenden Markt der Mobile Payment Services vor und hat daher angekündigt, das FinTech Plaid zu übernehmen. Die Übernahme lässt sich der Zahlungsdienstleister 5,3 Milliarden US-Dollar kosten.

Bequem von zu Hause aus: Die Nachfrage an Online Payment Services wächst stetig. Nun dringt auch Kreditkarten-Riese Visa verstärkt in den Sektor und hat angekündigt, das FinTech Plaid unter seine Fittiche zu nehmen. Plaid entwickelt Programmierschnittstellen, die digitale Zahlungs-Apps wie PayPals Venmo oder Transferwise mit Bankkonten vernetzen.

Für die stattliche Summe von 5,3 Milliarden US-Dollar verleibt sich Visa das Start-up ein, wie aus einer Pressemitteilung vom 13. Januar hervorgeht. Zum Abschluss der Übernahme soll es aber erst in den nächsten drei bis sechs Monaten kommen. Zuvor müssen die Aufsichtsbehörden noch ihre Zustimmung geben.

Visa im Epizentrum der FinTech-Welt

Durch die Übernahme ergeben sich für Visa neue Möglichkeiten der Zahlungsabwicklung bei digitalen Finanzdienstleistungen. Über Plaid können Nutzer ihre Bankkonten mit Apps wie Venmo von PayPal verbinden. Aber auch Krypto-Anbieter wie Coinbase und Abra Wallet können über die App genutzt werden.


Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Al Kelly, CEO von Visa, teilte mit:

Die Kombination von Visa und Plaid wird uns in das Epizentrum der FinTech-Welt bringen, unseren gesamten adressierbaren Markt erweitern und unser langfristiges Umsatzwachstum beschleunigen.

Das 2012 gegründete Start-up erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Jeder vierte Mensch mit einem US-Bankkonto habe bereits Plaid genutzt, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Das Unternehmen sei mittlerweile bei 11.000 Banken angeschlossen und habe Zugriff auf rund 20 Millionen Kundenkonten.

Dan Schulman, CEO von PayPal, fügte hinzu:

Wir haben starke Beziehungen sowohl zu Visa als auch zu Plaid. Die Kombination der Fähigkeiten von Plaid mit der Sicherheit und dem Umfang des globalen Netzwerks von Visa wird uns spannende Möglichkeiten zur Verbesserung unserer Produkte bieten.

Dem Wall Street Journal zufolge wurde Plaid bei einer Finanzierungsrunde 2018 noch mit lediglich 2,65 Milliarden Dollar bewertet. Dass Visa nun den doppelten Betrag auf den Tisch legt, ist als langfristige Strategie zu deuten, den Markt an Mobile Payment Services künftig zu monopolisieren.

Mehr zum Thema:

Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt
Regierungen

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro, scheint nach einigen Startschwierigkeiten nun auch herbe Wertverluste zu verzeichnen. Petros, die einigen Venezolanern per Airdrop zugeschickt wurden, werden deutlich günstiger verkauft als von der Regierung festgesetzt.

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Visa, Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar
Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Angesagt

Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.

Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

Visa schluckt FinTech Plaid für 5,3 Milliarden US-Dollar