Verfolge die Ethereum Hard Fork live

Verfolge die Ethereum Hard Fork live

Heute findet ein bisher einmaliges Ereignis in der Geschichte der öffentlichen Blockchains statt: Wie es aussieht wird das Ethereum Netzwerk einer Hard Fork unterzogen, was eine Veränderung der Ethereum Geschichte bedeutet. Hintergrund für die Hard Fork ist das The DAO Debakel bei der rund 3,6 Mio ETH in ein DAO-Child transferiert wurden.



Um eine Hard Fork durchzusetzten mussten zunächst einige Hürden genommen werden. U.a. mussten sich die Miner für oder gegen eine Hard Fork aussprechen. Zudem ist es den Usern, die sich für eine Hard Fork aussprechen angeraten dringend den neuen Clienten herunterzuladen, welchen ihr hier herunterladen könnt. Mit „Yes“ stimmt ihr für eine Hard Fork. Die Fork wird, wenn alles glatt läuft heute Nachmittag erwartet. Die Hard Fork ist für den Block 1.920.000 geplant.

Für diejenigen die nicht auf irgendwelche Breaking-News warten wollen/können, haben wir eine kleine Liste von News-Quellen zusammengestellt.

Weitere Details zu den Hintergründen zu The DAO oder Ethereum findet ihr hier oder hier.

Hard Fork Countdowns

Wie bereits mehrfach erwähnt soll die Ethereum Hard Fork implementiert werden, um die gestohlenen Ether Bestände, die im Zuge des The DAO Smart Contract Projektes von einem unbekannten Angreifer abgezweigt wurden, „zurückzusetzen“.

Wann das ganze genau geschehen wird kann man nicht sagen, nur schätzen, da die Hard Fork für den Block 1.920.000 angesetzt ist und man nicht weiß wann dieser Block genau gemined wird. Derzeit schwankt die Mining-Geschwindigkeit stark und liegt bei 14,3 Sekunden.

Um den Zeitpunkt der Ethereum Hard Fork genauer verfolgen zu können, haben sich einige fleißige Mitglieder der Community bereit erklärt diverse Counter zu erstellen.

Einer davon ist der SlackNation Counter, der bereits in den sozialen Medien weit verbreitet ist. Auch der Ethereum Block Explorer EtherScan bietet einen eigenen Counter. Einen weiteren und dritten Counter bietet TickCounter, welcher den anderen beiden Countern jedoch eine volle Stunde hinterherhinkt.

Welche Pools sich bereits für oder gegen eine hard-Fork ausgesprochen haben, könnt ihr in der Übersicht von „econoar“ auf Reddit verfolgen. Derzeit liegen wir der Übersicht zufolge bei 77,6% Yes und 22,4% No. Die Übersicht soll jede Stunde aktualisiert werden.

Blogs

Auch die Aktivitäten auf diversen Blogs wird heute vermutlich stark zunehmen.

Hier sind vor allem zwei Blogs zu nennen, die ihr Community vor und nach der Fork mit wichtigen Informationen versorgen werden.

Seit der DAO Attacke am 17. Juni versorgt Slock.it, das Unternehmen hinter dem Quellcode der The DAO, seine Nutzer regelmäßig mit den aktuellsten Informationen. Slock.it veröffentlichte auch Informationen zu der bevorstehenden Hard Fork und wird seine Nutzer vermutlich auch nicht heute im Dunkeln stehen lassen.

Nicht zu vergessen ist an dieser Stelle natürlich der Ethereum Foundation Blog.

Twitter

Ethereum Mitgründer und Chefentwickler des Go-Ethereum Projekts, Jeff Wilcke, ist Autor der Ethereum Foundation. Er twittert in regelmäßigen Abständen aktuelle Updates zu dem heutigen Ereignis.

Auch Lefteris Karapetsas von slock.it sahen wir in letzter Zeit über die The DAO Hard Fork aktiv twittern.

Wer alle Tweets zum aktuellen Thema abfischen will, dem empfehlen wir die derzeit populären Hashtags: #TheDAO #Ethereum und #HardFork.

Der Countdown läuft und auch wir werden das einzigartige Ethereum Hard Fork Event genau beobachten und berichten.

Trollbox

Ntürlich bietet euch auch unsere Trollbox die Möglichkeit euch mit deutschsprachigen Gleichgesinnten über die aktuellen Geschehnisse auszutauschen.

[maxbutton id=“5″]

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinDesk

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • Sanduhr: © VRD - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Ether zu verschenken! Kriminelle ergaunerten im letzten Jahr 10 Millionen US-Dollar

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky mit Firmensitz in Russland veröffentlichte einen Bericht, aus dem hervorgeht, das im Jahr 2017 Kriminelle über Social Engineering Schemes Kryptowährungen im Wert von Millionen ergaunern konnten. Vor allem Ether spielt hier eine tragende Rolle. Den Schätzungen des Forschungsteams von Kaspersky zufolge, gelang es Cyberkriminellen im Jahr 2017 durch Social Engineering Schemes an […]

Meinungs-ECHO KW 28: Vitalik grillt zentralisierte Exchanges

Hier findet ihr wöchentlich eine kleine Auswahl an Meinungen aus der Sphäre der Kryptowährungen, serviert in mundgerechten Häppchen. Anzeige Vitalik Buterin, der 24-jährige Ethereum-Gründer und Einhorn-Alpaka-Enthusiast, hat vergangenes Wochenende zentralisierte Exchanges in die Hölle geschickt. Vor allem die hohen Listungsgebühren für neue Coins waren für den russisch-kanadischen Programmierer ein Grund, Binance & Co. auf des […]

Texanische Regulierungsbehörde schließt 5 Krypto-Firmen

Die texanische Regulierungsbehörde hat kürzlich im Rahmen einer „Notfall-Aktion“ Unterlassungsklagen verschickt, um gleich bei fünf Krypto-Firmen den Stecker zu ziehen. Die ortsansässigen Unternehmen haben es allesamt versäumt, den Handel mit Wertpapieren anzumelden.  Anzeige Das Texas State Securities Board mit Sitz in Austin dient dem Schutz der einheimischen Investoren. Im Januar machte die Behörde letztmalig auf […]

Regulierungs-ECHO KW#28 – Licht und Schatten rund um den Globus

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Anzeige China: PBOC-Vizegouverneur weiterhin hart gegenüber ICOs China bleibt weiterhin bei seiner harten Haltung gegenüber Initial Coin […]