DAO möglicherweise gehackt: Millionen Ether gestohlen?

DAO möglicherweise gehackt: Millionen Ether gestohlen?

Wie Griff Green (Pressesprecher von Slockit) bekanntgibt, treten seit einigen Stunden massive Angriffe gegen DAO auf. Während der Ether Preis sehr weit im Kurs gefallen ist, vermutet man Schlimmstes.

DAO Hack: Slockit Pressesprecher twittert über Notfallsituation

Griff Green hatte über Twitter eine Notfallbenachrichtigung abgesetzt, indem er alle Nutzer, die aktuell einen Split durchführen, auffordert, sich schnellstmöglich bei Slockit zu melden. Ein Screenshot des Tweets von Green ist unter diesem Link verfügbar.

Es ist unklar, was in der aktuellen Stunde mit DAO passiert. Fest steht: DAO zählte vor den Ereignissen insgesamt 12 Millionen Ether. Nachdem viele merkwürdige Abbuchungen erfolgt sind, fiel die vorhandene Ethermenge unter 9 Millionen Stück. Was genau mit den Ether passiert ist und wie es möglich gewesen ist, diese Transaktionen durchzuführen, ist nach wie vor unklar.

Green bittet um Hilfe: So können DAO Nutzer helfen

Green äußert sich wie folgt zur Situation:

DAO wird momentan angegriffen. Der Angriff besteht seit drei bis vier Stunden und es werden ETH in extrem schnellen Abständen abgebucht. Das ist keine Übung.

Gleichzeitig fordert er alle Nutzer auf, beim Aufhalten des Angriff mitzuhelfen.

So können Sie helfen:

  1. Wenn jemand weiß, wer die Split Proposals Congo Split, Beer Split and FUN-SPLT-42 hat, sollte sich die Person schnelstmöglich bei Green per Nachricht melden.
  2. Wenn Sie helfen möchten, können sie für die oben genannten Split Proposals mit „Ja“ abstimmen, insbesondere Nutzer, die für Prop 43 gestimmt haben.
  3. Wir müssen das Netzwerk mit Spam überfluten, um einen Gegenangriff zu initiieren. Bitte benutzen Sie dazu folgenden Code, um die Chain mit Spam zu überfluten:

for (var i = 0; i < 100; i++) { eth.sendTransaction({from: eth.accounts[4], gas: 2300000, gasPrice: web3.toWei(20, ’shannon‘), data: ‚0x5b620186a05a131560135760016020526000565b600080601f600039601f565b6000f3‘}) }

BTC-ECHO

Quelle: Originalbeitrag DAO Potentially Hacked, Millions of Ether May Be Stolen, Griff Green Says
via CoinTelegraph

Über Max Kops

Max KopsMaximilian Kops arbeitet als Analyst und Autor für BTC-ECHO und ist spezialisiert auf Fragen zur technischen Entwicklung von Blockchains als auch zu FinTech-Startups. Zudem ist er Experte für die Analyse von Initial Coin Offerings (ICOs). Er studiert Wirtschaftsinformatik und begann bereits im Alter von 17 Jahren, Bitcoins im Wohnzimmer seines Elternhauses zu minen.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Ether zu verschenken! Kriminelle ergaunerten im letzten Jahr 10 Millionen US-Dollar

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky mit Firmensitz in Russland veröffentlichte einen Bericht, aus dem hervorgeht, das im Jahr 2017 Kriminelle über Social Engineering Schemes Kryptowährungen im Wert von Millionen ergaunern konnten. Vor allem Ether spielt hier eine tragende Rolle. Den Schätzungen des Forschungsteams von Kaspersky zufolge, gelang es Cyberkriminellen im Jahr 2017 durch Social Engineering Schemes an […]

Meinungs-ECHO KW 28: Vitalik grillt zentralisierte Exchanges

Hier findet ihr wöchentlich eine kleine Auswahl an Meinungen aus der Sphäre der Kryptowährungen, serviert in mundgerechten Häppchen. Anzeige Vitalik Buterin, der 24-jährige Ethereum-Gründer und Einhorn-Alpaka-Enthusiast, hat vergangenes Wochenende zentralisierte Exchanges in die Hölle geschickt. Vor allem die hohen Listungsgebühren für neue Coins waren für den russisch-kanadischen Programmierer ein Grund, Binance & Co. auf des […]

Texanische Regulierungsbehörde schließt 5 Krypto-Firmen

Die texanische Regulierungsbehörde hat kürzlich im Rahmen einer „Notfall-Aktion“ Unterlassungsklagen verschickt, um gleich bei fünf Krypto-Firmen den Stecker zu ziehen. Die ortsansässigen Unternehmen haben es allesamt versäumt, den Handel mit Wertpapieren anzumelden.  Anzeige Das Texas State Securities Board mit Sitz in Austin dient dem Schutz der einheimischen Investoren. Im Januar machte die Behörde letztmalig auf […]

Regulierungs-ECHO KW#28 – Licht und Schatten rund um den Globus

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Anzeige China: PBOC-Vizegouverneur weiterhin hart gegenüber ICOs China bleibt weiterhin bei seiner harten Haltung gegenüber Initial Coin […]