IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern

Quelle: Shutterstock.com

IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern

Das amerikanische Tech-Unternehmen IBM hat sein Blockchain-Netzwerk World Wire gestartet. Der Konzern möchte sein Zahlungsnetzwerk weltweit verbreiten und setzt dabei auf die Unterstützung von einigen internationalen Banken. IBM arbeitet bereits seit 2016 an seinem Blockchain-Netzwerk.

Das amerikanische Unternehmen IBM hat heute, am 20. März, angekündigt, das hauseigene Blockchain-Netzwerk World Wire zu starten. Bei IBM World Wire handelt es sich um ein globales Echtzeit-Zahlungsnetzwerk für Finanzinstitute. World Wire verbindet nach eigenen Angaben rund 72 Länder mit 47 Währungen und 44 Bankenendpunkten. Insgesamt ermöglicht die Blockchain das Handeln von rund 1.081 Währungspaaren. Laut IBM wurde World Wire entwickelt, um Devisen, grenzüberschreitende Zahlungen und Geldüberweisungen zu optimieren und zu beschleunigen. Das Unternehmen behauptet, dass es sich um das erste Blockchain-Netzwerk seiner Art handelt. Einzigartig ist laut Unternehmensangaben, dass Zahlungsmeldungen, Clearing und Settlement in ein einheitliches Netzwerk integriert sind und den Teilnehmern die dynamische Auswahl aus einer Vielzahl von digitalen Assets ermöglicht.

Was ist die Vision von World Wire?

Marie Wieck, General Manager von IBM Blockchain, ist sich in einer Pressemitteilung sicher, dass der Konzern mit World Wire ein neues innovatives Zahlungsnetzwerk geschaffen hat. Wieck betonte, dass World Wire Überweisungen beschleunigen kann und grenzüberschreitende Zahlungen in Ländern erleichtert, die üblicherweise keine gute Finanzinfrastruktur besitzen. Die Managerin betonte außerdem, dass durch die Schaffung des Netzwerks mehrere digitale Assets unterstützt werden sollen. Außerdem erwartet das Unternehmen, dass World Wire der Förderung von Innovationen und der finanziellen Inklusion dienen wird.

World Wire soll außerdem ein Modell für grenzüberschreitende Zahlungen unter Verwendung des Stellar-Protokolls anbieten. Mit Stellar sollen Geldüberweisungen anstelle der Komplexität herkömmlicher Transaktionen von Punkt zu Punkt gemacht werden. Die Anwendung des Stellar-Protokolls reduziert laut IBM die Anzahl der Intermediäre und ermöglicht den Benutzern, die Abwicklung von Transaktionen in Sekunden. Wie das Unternehmen mitteilte, unterstützt das Netzwerk bereits die Abrechnung mit Stellar Lumen. Außerdem unterstützt World Wire einen Stable Coin in US-Dollar, der in Zusammenarbeit mit Partner Stronghold entworfen wurde.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

Blockchain, IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Angesagt

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

IBM startet Blockchain-Netzwerk World Wire in 72 Ländern