Coinbase Pro listet Stellar Lumens (XLM) – der Kurs reagiert positiv

Quelle: Shutterstock

Coinbase Pro listet Stellar Lumens (XLM) – der Kurs reagiert positiv

Coinbase, eine Handelsplattform für Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin & Co., will sein Sortiment um eine weitere Kryptowährung erweitern. In insgesamt vier Schritten hat sich Stellar Lumens (XLM) in das System der Plattform eingefügt. Die Kryptowährung ist bereits Bestandteil von Coinbase Pro.

Coinbase hatte zuletzt im Dezember vergangenen Jahres große Schlagzeilen gemacht. Das Unternehmen verschob Bitcoin, Ethereum und Litecoin im Wert von insgesamt fünf Milliarden US-Dollar, um die interne Sicherheit zu verbessern. Da sie das jedoch zunächst im Geheimen taten, brodelte bald die Gerüchteküche in der Bitcoin-Gemeinde. Von Spekulationen über bevorstehende Preisdumps durch sogenannte Wale war hier die Rede. Nachdem Coinbase jedoch bestätigte, hinter den Bewegungen zu stecken, beruhigte sich die Lage wieder etwas.

Stellar Lumens (XLM) zunächst nur auf Coinbase Pro

Nun berichtet der Anbieter für Verwahrlösungen von Kryptowährungen darüber, die Kryptowährung Stellar Lumens (XLM) in sein System zu integrieren. Wie man dem Blogeintrag entnehmen kann, beschränkt sich diese Integration zunächst auf Coinbase Pro. Entsprechend begann das Unternehmen ab 13. März, einkommende Transaktionen auf Coinbase Pro zu akzeptieren. Bevor sie das Angebot ausweiten, will das Unternehmen jedoch noch warten, bis genügend Liquidität vorhanden ist. Die Integration von Stellar Lumens gliederte sich letztlich in vier Schritte.

  • Transfer Only: Der Umgang mit Stellar Lumens beschränkte sich in den ersten zwölf Stunden auf die Einzahlung auf den Coinbase Pro Account. So will das Unternehmen sicherstellen, von Beginn an genügend XLM zur Verfügung zu haben.
  • Post Only: In der nächsten Stufe ist es Nutzern möglich, Limit Order zu stellen. Diese erhalten zunächst jedoch keinen Abgleich, sie befinden sich also im „Post Only“-Modus.
  • Limit Only: Anschließend soll es möglich sein, die vorangegangenen Orders zu matchen. Für zehn Minuten soll diese dritte Phase erfolgen, bis dann die kompletten Trades freigegeben wurden.
  • Full Trading: Nutzer haben in vollem Umfang die Möglichkeit, Stellar Lumens auf Coinbase zu handeln.

Stellar Lumens konnte innerhalb des letzten Monats eine gute Performance hinlegen. So stieg der Token innerhalb der letzten 30 Tage um knapp 30 Prozent. Innerhalb der letzten sieben Tage gab es einen Anstieg von knapp 22 Prozent.

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

IOTA steckt in einer Sinnkrise
IOTA steckt in einer Sinnkrise
Altcoins

IOTA wird in jüngster Zeit durch negative Schlagzeilen überschattet. Öffentlich ausgetragene Streitgespräche, in der Entwicklungsphase verharrende Pilotprojekte und der jüngste Tiefpunkt: Die Stillegung des Tangles durch den abgeschalteten Coordinator – IOTA steckt in einer Sinnkrise. Um das Vertrauen in das Projekt wiederherzustellen, muss sich die Foundation auf wesentliche Tugenden besinnen.

Polkadot integriert Chainlink – Aus für Ethereum?
Polkadot integriert Chainlink – Aus für Ethereum?
Altcoins

Chainlink erweitert seinen Einflusskreis: Nachdem das Oracle-Netzwerk bislang ausschließlich Ethereum-basierte Smart Contracts mit Daten versorgte, kommt die Technologie künftig auch in Polkadot zum Einsatz. Schlechte Nachrichten für Ethereum?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain

Die Blockchain-Technologie steht für Transparenz und Fälschungssicherheit. Die vertrauensstiftende Komponente dieser Technologie scheint deswegen wie prädestiniert für Wahlen und Abstimmungen.

Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs ist um 12 Prozent gefallen, die bearishe Divergenz und das CME-Futures-Ziel entfalten ihre Wirkung. Auch die Altcoins erleiden einen großen Einbruch. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Kursanalyse

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) korrigieren diese Woche deutlich und fallen in Richtung ihrer Ausbruchsniveaus.

Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Szene

Ex-Hollywoodstar und Zen-Meister Steven Seagal hat für einen ICO die Werbetrommel gerührt, dabei jedoch offensichtlich die Einnahmen seines Dienstes nicht angegeben. Die SEC hat entsprechend reagiert und eine Strafzahlung veranlasst.

Angesagt

Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain

Supply Chain Tracking ist in aller Munde und auch institutionelle Investoren scheinen überzeugt von diesem Anwendungsfall. Ein neu gegründeter Risikokapitalfonds investierte in ein Start-up aus diesem Bereich.

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: