Anzeige
USA: Energieministerium fördert Blockchain-Projekte für fossile Brennstoffe

Quelle: Shutterstock

USA: Energieministerium fördert Blockchain-Projekte für fossile Brennstoffe

Das US-amerikanische Ministerium für Energie fördert Forschungsprojekte, die sich fossilen Brennstoffen widmen. Insgesamt sollen knapp fünf Milliarden US-Dollar an zwölf Projekte aus vier Kategorien fließen – Blockchain inklusive.

Blockchain-Technologie und die Energiewirtschaft können ein starkes Team bilden. Das hat man mittlerweile auch in den USA erkannt. Das Büro für fossile Energiequellen (FE) des US-amerikanischen Energieministeriums zählt Blockchain- und andere Distributed-Ledger Technologien (DLT) zu den vier Interessengebieten, die das mit insgesamt 4,8 Millionen US-Dollar fördern will. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, das FE am 7. Januar veröffentlichte. Es sollen dabei die Einsatzmöglichkeiten von Blockchain im Bereich der fossilen Brennstoffe ausgelotet werden. Im Wortlaut heißt es in der Mitteilung:

„Cybersichere Sensoren für die fossile Stromerzeugung – Die im Rahmen dieses AOI [Area of Interest] ausgewählten Projekte werden neue Technologien (wie Blockchain und dezentrale, Peer-to-Peer-Internetprotokolle) untersuchen, die Prozesssignaldaten und andere Informationsflüsse innerhalb verteilter Sensornetze für fossile Stromerzeugungssysteme sichern.

Neben DLT soll zudem die Anwendung neuartiger analytischer Methoden zur Bestimmung der Arsen- und/oder Selenkonzentration in Flugascheabfall, der aus der Kohleverbrennung stammt, gefördert werden. Auch für die Modellierung bestehender Herausforderungen im Kohlebergbau mit Hilfe von High-Performance Computing sind Fördermittel vorgesehen. An vierter Stelle steht die Wiederverwendung von Abwasser aus Kohlekraftwerke.

Aus diesen vier Interessengebieten möchte die FE insgesamt zwölf Forschungsprojekte fördern. Das Ganze findet im Rahmen einer FE-Initiative zur Förderung von Ausbildung und Forschung statt. Die Initiative soll vor allem den wissenschaftlichen und technischen Nachwuchs im Bereich der fossilen Energien fördern.

Technik von morgen für die Energiequellen von vorgestern

Das amerikanische Energieministerium ist derweil nicht die erste Behörde, die fossile Brennstoffe auf die Blockchain bringen möchte. Ähnliche Bestrebungen gibt es auch in den arabischen Emiraten. So läuft in Abu Dhabi bereits ein entsprechendes Pilotprojekt, dass die Vorzüge der DLT für die Ölindustrie nutzbar machen soll. Eine Blockchain-Plattform soll dort das Tracking, die Validierung und die Ausführung von Transaktionen für jedes Glied der Lieferkette – von der Produktion bis zum Endkunden – automatisieren.

Doch auch progressive Teile der Energiewirtschaft sind dabei, die Möglichkeiten Blockchain-Technologie für sich zu entdecken. Ein Beispiel liefern die Bestrebungen des Berliner Start-ups Lition, das erneuerbare Energien via Ethereum an den Mann bzw. die Frau bringen will.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Blockchain

Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain

Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Krypto

    Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Blockchain

    Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    ICO

    Binance ändert seine Launchpad-Struktur. Ab sofort verlost die Krypto-Börse Kaufrechte für ICO auf der eigenen Plattform.

    Angesagt

    Aus Angst vor US-Justiz? Milliardenschwerer Bitcoin-Betrüger will Auslieferung nach Russland
    Politik

    Alexander Vinnik, der inhaftierte Betreiber der ehemaligen Krypto-Handelsplattform BTC-e, möchte nach Russland verlegt werden.

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Anzeige
    ×