Krypto-Rubel soll Mitte 2019 kommen

Quelle: Stack or piles of Crypto ruble cryptocurrency isolated on white background. Concept coin. 3D rendering via shutterstock

Krypto-Rubel soll Mitte 2019 kommen

Der Launch der vom Staat kontrollierten Kryptowährung Krypto-Rubel ist nun für Mitte nächsten Jahres angekündigt worden. Ein Versuch, den Krypto-Handel in kontrollierte Gefilde zu bringen.

Wie man einem Statement der russischen Kryptowährungs- und Blockchain-Vereinigung entnehmen kann, soll der Krypto-Rubel nächstes Jahr kommen. Bei dem geplanten Zahlungsmittel handelt es sich jedoch nicht um eine eigenständige Kryptowährung. Vielmehr soll der Krypto-Rubel ein digitales Abbild des analogen Rubels sein.

Von dieser Digitalisierung der Währung erhoffen sich die Behörden einige Vorteile. Durch die Anbindung an den Rubel wollen die Behörden zunächst verhindern, dass die Kryptowährung Gegenstand von Spekulation wird. Darüber hinaus wollen die Behörden jegliche Transaktionen in einem geschlossenen Netzwerk aufzeichnen. Dahingehend können die Behörden jegliche Zahlvorgänge mit der “Kryptowährung” zurückverfolgen. Der Vorsitzende der russischen Krypto- und Blockchain-Vereinigung Arseniy Shcheltsin betonte in der Veröffentlichung, dass man mit dem Launch der Kryptowährung vor allem die Effizienz von Zahlungsvorgängen innerhalb öffentlicher Institutionen verbessern will.

Einen weiteren Vorteil erhofft sich die Regierung davon, dass ausländische Investoren ohne größere Aufwände in russische Projekte investieren können. Dadurch wollen sie auch mit einem möglichen Umtausch von Kryptowährungen in den Krypto-Rubel im Feld von digitalen Währungen anschlussfähig bleiben.

Die entsprechenden Gesetzesentwürfe sollen letztlich im November dieses Jahres kommen. Sowohl die Zentralbank, das Kommunikationsministerium als auch der Verwaltungsrat um Putin müssen sich bis dahin einigen.

Krypto-Rubel: Versuch einer Re-Zentralisierung

Die aktuellen Vorgänge in Russland zeugen, ganz ähnlich wie in Südkorea, von einer Uneinigkeit in Regierungskreisen, vor allem was Kryptowährungen und deren Regulierung betrifft. Während Personen aus dem öffentlichen Raum Russlands Bitcoin & Co. verurteilt hatten, diskutierte man erst kürzlich die Legalisierung des Krypto-Handels. Dies aber auch wieder nur eingeschränkt – letztlich sollte der Handel nur auf zentral kontrollierten Plattformen stattfinden. Was hier versucht wird, ist letztlich eine Re-Zentralisierung dezentraler Vorgänge. Es bleibt abzuwarten, ob sich die zentralen Institutionen mit ihren Regulationsversuchen durchsetzen werden.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
Altcoins

TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Blockchain

    Im Kampf gegen den internationalen Schwarzmarkt für Zigaretten will Tabakriese Philip Morris künftig auf offene Blockchain-Netzwerke setzen.

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    Angesagt

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.