Ultimatum Bittrex delistet Privacy Coins Dash, Monero und Zcash

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Hand hält eine Dash-Münze, im Hintergrund ein Kurschart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC46,978.00 $ 1.09%

Die Bitcoin-Börse Bittrex nimmt eine Reihe von Privacy Coin aus dem Programm. Doch es gibt Widerstand gegen die Maßnahme.

Die Bitcoin-Börse Bittrex wird den Handel mit drei bis dato gelisteten Privacy Coins aussetzen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, können Kundinnen und Kunden von Bittrex ab dem 15. Januar dieses Jahres Monero (XMR), Zcash (ZEC) sowie DASH nicht mehr handeln. Nutzerinnen und Nutzer sollten daher alle Handelsaktivitäten bis spätestens 15. Januar abgeschlossen haben.

Nutzer haben bis zu 30 Tage Zeit, um delistete Token abzuheben, aber in bestimmten Fällen kann die Abhebungsfrist verkürzt werden. Nutzer sollten alle Token vor der angegebenen Rücknahmefrist abheben,

kryptokompass

Mit Staking passives Einkommen generieren - Die Top Staking Coins

Wir sagen den Negativzinsen den Kampf an!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


schreibt Bittrex in der Mitteilung.

In der Mitteilung gibt Bittrex zwar keine Gründe für das Delisting an. Man kann aber davon ausgehen, dass deren Status als Privacy Coins ausschlaggebend für das Ende des Handels auf der Plattform war.

DASH: Privacy Coin wider Willen

Während XMR und ZEC keine Hehl um ihren Status als Privacy Coin machen, will DASH mit den beiden Altcoins nicht in einen Topf geworfen werden. Denn nach Angabe von @Dashpay handle es sich bei der Kryptowährung streng genommen gar nicht um einen Privacy Coin.

Ratgeber: Ripple (XRP) kaufen - schnell und einfach erklärt

Du willst in Ripple investieren, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Technisch gesehen ist Dashs Privacy nicht größer als die von Bitcoin, was die Bezeichnung „Privacy Coin“ für Dash zu einer irreführenden Bezeichnung macht. Wir haben uns an @BittrexExchange gewandt und um ein Treffen mit ihrem Compliance-Team gebeten.

Übersetzung des Tweets.

Das ist ein einigermaßen bemerkenswertes Statement. Schließlich hatte sich DASH in der Vergangenheit immer wieder als Privacy Coin in Szene gesetzt. Bei seiner Fork von BTC im Jahr 2014 hieß DASH sogar noch Darkcoin – und legt seither großen Wert auf Privatsphäre. So ist mit dem PrivateSend-Feature etwa ein eingebauter Coin-Mixer zur Verschleierung von Transaktionen in DASH eingebaut. 2017 warb DASH auf seiner Website noch als „die erste Kryptowährung mit Privatsphäre-Fokus“ um die Gunst der Investoren.

Obwohl Bittrex keine konkreten Gründe für die Delistings genannt hat, sieht DASH Core Group CEO Ryan Taylor neue US-Regulierungen gegen sogenannte Anonymity Enhanced Cryptocurrencies (AECs) als Grund. Zu unrecht, wie der CEO sodann zu verstehen gibt. Schließlich sei die drohende Regulierungen von Privacy Coins erstens noch Zukunftsmusik und DASH zweitens eben gar kein Privacy Coin.

Dash ist keine AEC! Als eine Bitcoin-Fork sind alle Dash-Transaktionen vollkommen transparent. Alle Inputs, Outputs, Adressen und Beträge werden bei jeder einzelnen Transaktion aufgezeichnet und sind auf der Blockchain für jeden einsehbar.

Übersetzung des Tweets

Seit Bekanntgabe des Delistings steht DASH 15 Prozent, XMR 20 Prozent und ZEC 10 Prozent im Minus.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY