Tschüs Malta, hallo Liechtenstein: Bitcoin-Broker Bittrex kündigt „Bittrex Global“ an

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen
BTC13,004.67 $ -0.46%

Die Bitcoin-Börse Bittrex eröffnet in der liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz ein neues Hauptqaurtier. Ende Oktober soll „Bittrex Global“ an den Start gehen. Der Start der neuen Trading-Plattform wird gleichzeitig das Ende von Bittrex International auf Malta bedeuten.

Bittrex verlegt ihren europäischen Hauptsitz nach Liechtenstein. Die Bitcoin-Börse will dort die neue Trading-Plattform „Bittrex Global“ lancieren. Der Start der Plattform ist für den späten Oktober 2019 anvisiert. Dafür wird die maltesische Plattform Bittrex International eingestampft. Das gab Bittrex am 30. September in einer Pressemitteilung bekannt.

Der Start von Bittrex Global wird voraussichtlich mit der Schließung der Aktivitäten von Bittrex International (Malta) Ende Oktober zusammenfallen. Bittrex Global hat angekündigt, dass es beabsichtigt, Kunden von Bittrex International die Möglichkeit zu bieten, Bittrex-Global-Kunden zu werden. [Darüber hinaus besteht] für alle bestehenden Coins/Token, die bei Bittrex International gelistet sind, die Möglichkeit, die Genehmigung zur Aufnahme zu beantragen.


Zu den Motiven hinter dem Exodus aus Malta schweigt Bittrex sich in der Presseerklärung aus. Es ist lediglich davon die Rede, dass Bittrex den Handel mit Krypto-Token in Übereinstimmung mit dem Liechtensteiner „Blockchain-Gesetz“ ermöglichen möchte.

Bittrex Global: Keine IEOs, keine regulatorischen Bedenken

Ein Launchpad für den erstmaligen Verkauf von Token im Rahmen eines Initial Exchange Offering sei nicht geplant, sagt Kiran Raj, CEO der neuen Plattform, gegenüber BTC-ECHO:

Bittrex Global wird keine IEOs durchführen. Unserer Meinung nach ist der Weg in die Zukunft eher darauf ausgerichtet, den Kunden die Möglichkeit zu bieten, am privaten Verkauf von gründlich geprüften Token in Bezug auf ihre Konformität mit regulatorischen Gesetzen (z. B. EU- und liechtensteinisches Recht) teilzunehmen – nachdem die Kunden im Rahmen eines AML-Programms geprüft wurden. Auf diese Weise können sich alle Teilnehmer (Kunden und Token-Teams) in einem transparenten Prozess bewegen.

Dass Krypto-Verwahrer – zu denen auch zentralisierte Bitcoin-Börsen wie Bittrex zählen – ab 2020 unter der Aufsicht der BaFin stehen, bereitet Bittrex indes kein Kopfzerbrechen. Schließlich befinde sich der Unternehmenssitz in Liechtenstein; auch betreibe Bittrex in Deutschland keine Werbung

Obwohl Bittrex Global seinen Sitz in Vaduz, Liechtenstein, hat, kennen wir natürlich die BaFin-Aussagen. Für uns ist die BaFin eine sehr zukunftsorientierte Regulierungsbehörde. Wir glauben an die sichere Verwahrung von Krypto-Assets. […]  Obwohl Bittrex Global Kunden aus der ganzen Welt akzeptiert – mit Ausnahme der Vereinigten Staaten und Länder, die verschiedenen Sanktionen oder gesetzlichen Verboten unterliegen -, vermarkten oder werben wir derzeit nicht in Deutschland und anderen EU-Staaten,

so Raj gegenüber BTC-ECHO.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter