Tether (USDT) kommt als ERC20-Token auf Ethereum

Quelle: Montri Nipitvittaya via Shutterstock

Tether (USDT) kommt als ERC20-Token auf Ethereum

Laut einem Blog-Eintrag von Ethfinex-Mitarbeiter Kasper Rasmussen, plant Tether.to in Zusammenarbeit mit Ethfinex die Entwicklung eines ERC20-Tokens des Tether.
Fiat auf Ethereum?

Fiat auf Ethereum?

Ein Tether (USDT) hat den gleichen Wert wie ein US-Dollar. Das Team hinter Tether soll laut eigenen Angaben genügend US-Dollar-Reserven bereitgestellt haben, um den Preis eines Tethers an den US-Dollar zu knüpfen.

Aufgrund des großen Erfolgs des bitcoin-basierten USDTether, soll nun ein Tether auf ERC20-Standard herausgebracht werden. Der ERC20-Standard ist ein Standard, nachdem Token auf der Ethereum Blockchain eingeteilt werden. Damit Token nicht unzählige Unterschiede aufweisen, zu denen sich kein Vergleich anstellen lässt, gibt es ebenjenen ERC20-Standard unter dem sich alle Token auf Ethereum zusammenfassen lassen. Der ERC-20 Token Standard wurde erst gestern offiziell von Fabian Vogelsteller und Vitalik Buterin finalisiert.

Durch die Einführung von US-Dollar-Tokens auf der Ethereum Blockchain versprechen sich die Entwickler geringere Bestätigungszeiten und größere Möglichkeiten in der Zukunft. Kaum eine Fiat-Währung wurde bisher digital abgebildet, wodurch sich die Entwickler mittels Tether eine bessere Anbindung an die Öffentlichkeit erhoffen. Außerdem soll die Abbildung traditioneller Währungen eine weitere Möglichkeit bieten, sich kurzfristig Preisstabilität zu verschaffen.

Will Harborne, Project Lead bei Ethfinex sagte:

“Wir sehen Tether als wichtigen Baustein für die öffentliche Infrastruktur der Ethereum-Community und den damit einhergehenden DApps. Wir sind besonders gespannt auf all die Projekte, die dieser Schritt für das Ethereum-Ökosystem ermöglichen wird und wir wollen in Zukunft mit vielen davon zusammenarbeiten.”

Schwierigkeiten

Tether geriet jedoch in der Vergangenheit in Erklärungsnot. So berichtete BTC-ECHO in der letzten Woche, dass prinzipiell keine Rechtssicherheit bei Tether besteht. Somit würde man im Ernstfall keinen Anspruch auf eine gleichwertige Auszahlung in US-Dollar haben.

Durch das Echo in den (sozialen) Medien, gab Tether nun eine Reihe von Audits in Auftrag, die die Legitimität ihres Unternehmens beweisen sollen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Libra: Schweizer Bundesrat äußert sich zu Facebook-Währung
Libra: Schweizer Bundesrat äußert sich zu Facebook-Währung
Altcoins

Am 23. August besucht eine US-Delegation die Schweiz, um dort über die Zukunft der geplanten Facebook-Kryptowährung Libra zu sprechen. In einer Äußerung zeigte sich der Schweizer Bundesrat prinzipiell offen gegenüber der geplanten Währung. Einige Bedenken gibt es dennoch.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Angesagt

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Überhitzte Amazon Server verursachen absurd niedrige Bitcoin-Kurse
Märkte

Den Betreibern einiger asiatischer Bitcoin-Börsen dürfte heute Morgen das Herz in die Hose gerutscht sein: Ausgefallene Server von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Dienst von Amazon, sorgten zeitweise für hahnebüchene Krypto-Kurse. Durch die Störung gelang es einigen Tradern, BTC für weniger als einen US-Dollar zu kaufen. 

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: