Wie viel US-Dollar steckt wirklich in Tether (USDT)?

Quelle: Pavlo_K via Shutterstock

Wie viel US-Dollar steckt wirklich in Tether (USDT)?

Kurz vor dem Hard Fork Anfang August stürmte ein Underdog die Top-Listen auf CoinMarketCap. Mit dem vierten Platz der meistgehandeltsten Kryptowährungen sicherte sich Tether (USDT) einen festen Platz noch vor Dash, Monero und anderen Währungen, die man in den Top-10 findet.
Die Abbildung einer Fiat-Währung

Die Abbildung einer Fiat-Währung

Da niemand die Auswirkungen des bevorstehenden Forks wirklich vorhersehen konnte, tauschten viele Nutzer ihre Kryptowährungen in Tether. Selbst heute steht die digitale Währung auf Platz 19 auf CoinMarketCap und zählt insgesamt über 390 Millionen Token – was für die meisten Nutzer 390 Millionen US-Dollar bedeutet, denn Tether koppelte den Preis eines USDT an den US-Dollar.

Die Frage, die sich aktuell viele Menschen stellen, ist: Macht diese Kopplung USDT zu echten US-Dollar?

Zumindest gibt das Unternehmen hinter Tether an, dass es Dollar-Einlagen für jeden Tether besitzt, dementsprechend könnte man annehmen, dass man Tether für echte US-Dollar eintauschen könnte.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Aktuell entstand eine Kontroverse um einen Abschnitt in der Abteilung “legal” (zu deutsch: “Recht”) auf der Webseite von Tether:

“Sobald Sie Tether besitzen, können Sie sie handeln, sie behalten oder dazu nutzen, Menschen zu bezahlen, die Tether akzeptieren. Aber Tethers sind kein Geld und kein Geldinstrument. Außerdem handelt es sich nicht um einen gespeicherten Wert oder eine Währung. Es gibt kein Vertragsrecht oder irgendein anderes Recht, noch einen rechtlichen Anspruch auf Auszahlung oder Tausch Ihres Tethers für Geld. Wir garantieren außerdem kein Recht auf Auszahlung oder Tausch eines Tether auf unserer Seite gegen Geld. Es gibt keine Garantie gegen Verluste, wenn Sie Tether kaufen, handeln oder verkaufen.”

Das Unternehmen bezeichnet seine Kryptowährung (falls es denn überhaupt eine ist) nicht als Geld. Es gibt laut diesem Absatz außerdem kein Recht auf Auszahlung. Überlegt man dann auch noch, dass täglich Millionenwerte zwischen Geld und “Nicht-Geld” getauscht werden, dann versteht man die folgende Kritik.

Sicherheit

Nachdem einige Gerüchte nach gekappten Verbindungen zur amerikanischen Wells Fargo und einer taiwanesischen Bank laut wurden, wurden von der Community Audits zur Bestätigung der US-Dollar-Reserve gefordert.

In der Tat veröffentlichte das Unternehmen in der vergangenen Nacht ein offizielles Statement zu den ausstehenden Audits. Problematisch hierbei ist aber, dass das letzte Audit im März durchgeführt wurde und seitdem mehrere hundert US-Dollar neu per Tether ausgestellt worden sein sollen.

Im Statement ist zu lesen, dass die Audits nur für Shareholder von Interesse und somit nicht für die Öffentlichkeit geeignet sei. Trotzdem veröffentlichte Tether die letzten vier Audits, wobei das Audit vom 31. März 2017 das letzte bekannte ist.

Nach wütenden Vorwürfen auf Reddit darüber, dass Tether mit seiner Politik theoretisch Kryptowährungen schwer schaden könnte, korrigierte Tether seinen Standpunkt gegenüber seinen eigenen Terms of Service. Eine Auszahlung sei trotzdem möglich, jedoch beschränkt:

“Wir haben die Pflicht sicherzustellen, dass unser Dienst von keinen Personen genutzt wird, die aus sanktionierten Ländern stammen, anderweitig einer Sanktion unterliegen oder keinen Hintergrundsnachweis erbringen können. Kurz gesagt, Auszahlungen werden nicht ohne Grund verwehrt, aber wir nehmen uns das Recht heraus, für jeden Fall einzeln zu entscheiden.”

Für Krypto-Enthusiasten ist dies ein K.O.-Kriterium. Eine Sicherheit fehlt, ein vorübergehendes Tauschen in USDT ist damit mit einem großen Risiko behaftet, denn die Terms of Service wahren die Rechte des Tether-Unternehmens, lassen dem Halter eines USDT-Tokens aber keine Rechte zukommen.

USDT ist damit nicht dasselbe wie US-Dollar. Aber eine Sache ist durch das weitere Bestehen von Tether nun klar geworden: Trader brauchen einen Token, der den US-Dollar abbildet. Vielleicht entwickelt jemand in Zukunft eine “echte” Alternative.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

IOTA steckt in einer Sinnkrise
IOTA steckt in einer Sinnkrise
Altcoins

IOTA wird in jüngster Zeit durch negative Schlagzeilen überschattet. Öffentlich ausgetragene Streitgespräche, in der Entwicklungsphase verharrende Pilotprojekte und der jüngste Tiefpunkt: Die Stillegung des Tangles durch den abgeschalteten Coordinator – IOTA steckt in einer Sinnkrise. Um das Vertrauen in das Projekt wiederherzustellen, muss sich die Foundation auf wesentliche Tugenden besinnen.

Polkadot integriert Chainlink – Aus für Ethereum?
Polkadot integriert Chainlink – Aus für Ethereum?
Altcoins

Chainlink erweitert seinen Einflusskreis: Nachdem das Oracle-Netzwerk bislang ausschließlich Ethereum-basierte Smart Contracts mit Daten versorgte, kommt die Technologie künftig auch in Polkadot zum Einsatz. Schlechte Nachrichten für Ethereum?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Unternehmen

Das Frankfurter Blockchain-Unternehmen Blocksize Capital ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Trading-Plattform Trading Technologies (TT) eingegangen. Blocksize Capital verwendet künftig den Handelsbildschirm von TT. Das hat Trading Technologies am 26. Februar per Pressemitteilung bekannt geben.

Angesagt

Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Szene

Die finnische Zollbehörde zerbricht sich aktuell den Kopf über den unverhofften Besitz einer ansehnlichen Menge Bitcoin und wirkt bei der Suche nach geeigneten Abnehmern etwas unbeholfen.

Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Unternehmen

Ist das nicht der American Dream? Ein eigener Tesla und ein schickes Eigenheim irgendwo in der Seenlandschaft um Seattle. Ein Ukrainer, der als Softwareentwickler für Microsoft tätig war, hatte sich diesen Traum erfüllt, dabei allerdings von zwielichtigen Methoden Gebrauch gemacht.

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: