Südkorea bereitet sich auf neue Kryptowährungs-Regulierung vor

Quelle: National Assembly Building via Shutterstock.com

Südkorea bereitet sich auf neue Kryptowährungs-Regulierung vor

In Südkorea wurde diese Woche im Rahmen einer öffentlichen Anhörung über die Regulierung von Kryptowährungen diskutiert, da zeitnah entsprechende Gesetze folgen sollen.

Laut dem Korea Herald hat der Politiker Park Yong-jin während des Forums gefordert, höhere Verbraucherschutzstandards in die geplante Gesetzgebung für Kryptowährungen zu implementieren. Bereits vor zwei Wochen wurde von Park ein Plan vorgelegt, wie Kryptowährungen zukünftig reguliert werden sollen.

Dabei mahnte Park, dass Verbraucherschutz nur über eine entsprechende Gesetzgebung möglich sei:

“Ohne einen Rechtsrahmen, können wir weder regulieren noch die Krypto-Industrie unterstützen. Stattdessen begünstigt und schützt der rechtsfreie Raum Kriminelle.”

Am Panel nahm auch ein Betrugsopfer teil, das auf ein Bitcoin-Schneeballsystem reingefallen ist. Verständlicherweise wurde hier die Forderung nach härteren Strafen für Kryptowährungs-Betrüger formuliert, um ein klares Signal an alle potenziellen Betrüger zu senden.

Der Professor Sun-seop von der Seoul National University sprach sich für eine Legalisierung von Kryptowährungen aus, da nur so eine Regulierung von Transaktionen und Handelsgeschäften möglich sei.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das Panel soll als Grundlage für die geplante Gesetzgebung in Südkorea dienen. Dabei soll über die großen Fragen, wie Besteuerung und Einordnung von Kryptowährungen, entschieden werden. Nicht ganz unwichtig, denn Südkorea ist neben Japan und China das führende Land im asiatischen Raum, wenn es um Kryptowährungen geht. Ähnlich wie in Japan, gab es auch hier einen Boom, der das Interesse des Mainstream auf sich gezogen hat.

Je nachdem wie die Gesetze ausfallen, können diese auch Signalwirkung für andere Staaten haben.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

SE Digital: Thailand erhält erstes ICO-Portal
SE Digital: Thailand erhält erstes ICO-Portal
Regulierung

Thailand bekommt eine erste regulierte Börse für Initial Token Offerings (ICO). Damit können thailändische Start-ups bald durchstarten.

Russland: Aus für den Krypto-Rubel?
Russland: Aus für den Krypto-Rubel?
Politik

Die Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, äußerte sich erneut zur angedachten nationalen Kryptowährung. Die Nachforschungen der Autoritäten erlauben kein eindeutiges Urteil darüber. Der Krypto-Rubel scheint jedoch unwahrscheinlicher geworden zu sein. Russland als Beispiel von wankelmütigen Krypto-Coinern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

SE Digital: Thailand erhält erstes ICO-Portal
SE Digital: Thailand erhält erstes ICO-Portal
Regulierung

Thailand bekommt eine erste regulierte Börse für Initial Token Offerings (ICO). Damit können thailändische Start-ups bald durchstarten.

Blockchain: Bitcoin-Technologie im Tal der Enttäuschungen
Blockchain: Bitcoin-Technologie im Tal der Enttäuschungen
Blockchain

Die Blockchain-Technologie, die unter anderem unter Bitcoin liegt, befindet sich aktuell in einer schwierigen Phase. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Hype Cycle von Gartner. Das Beratungsunternehmen gibt regelmäßig Marktprognosen für Firmen und Technologien heraus. Demnach steckt die Blockchain wegen Schwierigkeiten für den Benutzer aktuell in einem Tief.

Ripple-Konkurrenz: Commerzbank fördert Marco Polo
Ripple-Konkurrenz: Commerzbank fördert Marco Polo
Altcoins

Das kalifornische Blockchain-Start-up Ripple will mit seinem XRP Token grenzüberschreitende Zahlungen ermöglichen. Doch damit hat sich das Unternehmen einen hart umkämpften Sektor ausgesucht. Das Marco-Polo-Zahlungsnetzwerk zählt unter anderem die Commerzbank sowie den russischen Stahlgiganten Novolipetsk Steel Company und die Alfa Bank zu seinen Partnern. 

Bitcoin Miner aus Singapur von US-Gericht angeklagt
Bitcoin Miner aus Singapur von US-Gericht angeklagt
Mining

Ein Mann aus Singapur muss sich für die Beteiligung an einem Bitcoin-Mining-Betrug vor Gericht verantworten. Dies entschied das U.S. Department of Justice (DoJ), das Justizministerium der Vereinigten Staaten. Der Mann nutzte gestohlene Identitäten für das Mining von Bitcoin mithilfe Cloud Computing. Bei einer Verurteilung drohen dem Miner 30 Jahre Haft.

Angesagt

SEC: US-Börsenaufsicht stoppt Telegram Token Sale
ICO

Die US-Börsenaufsicht stoppt vorzeitig den geplanten Token Sale des Messaging-Dienstes Telegram. Die Securities and Exchange Commission (SEC) stoppt den Telegram-Open-Network-Verkauf (TON-Verkauf), mit dem das Unternehmen bereits mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar eingesammelt hat.

Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

Bitcoin: „Blind, taub und dumm“ – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Bitcoin sei mit bewussten Einschränkungen konzipiert worden, meint IOHK-Chef Charles Hoskinson. Indessen erhält Libra, dessen regulatorischer Spießrutenlauf nach Brad Garlinghouse noch bis 2023 andauern könnte, moralische Unterstützung von VanEck-Direktor Gabor Gurbacs. Das Meinungs-ECHO.

Russland: Aus für den Krypto-Rubel?
Politik

Die Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, äußerte sich erneut zur angedachten nationalen Kryptowährung. Die Nachforschungen der Autoritäten erlauben kein eindeutiges Urteil darüber. Der Krypto-Rubel scheint jedoch unwahrscheinlicher geworden zu sein. Russland als Beispiel von wankelmütigen Krypto-Coinern.