Anzeige
Studie: Deutscher FinTech-Markt gewinnt an Fahrt

Quelle: Shutterstock

Studie: Deutscher FinTech-Markt gewinnt an Fahrt

Der deutsche Start-up-Markt konnte im Bereich der Finanztechnologien im vergangenen Jahr an Fahrt gewinnen und wird das auch weiterhin tun. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor und bestätigt damit die BTC-ECHO-Studie vom vergangenen Jahr.

Die deutsche FinTech-Landschaft breitet sich langsam aus. Und das obwohl sich die Bundesregierung bisweilen schwer damit tut, zügig einen regulierten Boden dafür zu schaffen.

So konnten deutsche FinTech-Unternehmen in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 insgesamt 477 Millionen Euro einsammeln. Das geht aus einer aktuellen Studie vor. Unter dem Namen „Germany FinTech Landscape: FinTech beyond borders – cross-border FinTech-activity“ veröffentlichte das Unternehmen EY die Ergebnisse der Studie, die den deutschen FinTech-Markt unter die Lupe nahm. Dabei fand das Unternehmen heraus, dass der Markt für Finanztechnologien zwar nach wie vor wachse. Im Vergleich zu den Jahren 2016 und 2017 habe das Wachstum jedoch abgenommen.

Diese Erkenntnisse decken sich mit der BTC-ECHO-Studie. Dabei fanden wir heraus, dass die Unternehmensgründung im Blockchain-Bereich im Jahr 2017 ihren bisherigen Boom hatte. In Deutschland gründeten sich zur Zeit der Bitcoin-Hochphase insgesamt 34 Blockchain-Unternehmen.

Nicht alle FinTech-Unternehmensgründungen verliefen erfolgreich

Wie EY nun zusätzlich herausfand, verliefen nicht alle dieser Gründungen erfolgreich. Dahingehend mussten in den Jahren 2016-2018 insgesamt zwölf Unternehmen ihren Betrieb zugleich wieder aufgeben. Zehn davon, so kann man der Studie weiter entnehmen, mussten Insolvenz anmelden. Das Jahr 2018 stellte mit insgesamt vier gescheiterten FinTech-Unternehmen ein Viertel der erfolglosen Start-ups bereit. Der Großteil von ihnen wollte Lösungen anbieten, die im Bereich Business-to-Customer anzusiedeln sind. Diese wollten also in jene Segmente vordringen, in denen Unternehmen mit Kunden kommunizieren und bei denen es bereits etablierte große Player gibt.

Dem begegnete die etablierte Finanzelite wohl vor allem mit Erfahrung. Denn wie man der Studie von EY weiter entnehmen kann, reagierten Großunternehmen wie Banken indes, indem sie direkt damit begonnen, eigene Projekte ins Leben zu rufen.

Die Top-Performer im Jahr 2018

Die Studie von EY stellt außerdem ein Ranking der erfolgreichsten Unternehmen in Finanzierungsfragen bereit. Zu diesen zählen:

  1. N26 – 130 Millionen Euro
  2. Deposit Solutions – 88 Millionen Euro
  3. solarisBank – 57 Millionen Euro
  4. smava – 55 Millionen Euro
  5. Liqis – 33 Millionen Euro

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain

Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Angesagt

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Anzeige
    ×