So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter

Quelle: shutterstock

So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter

Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co. seien. In einem Video wollen sie offenbar klar machen, dass sie für Blockchain bereit seien, sobald die Zeit dafür gekommen ist. Womit sie wohl nicht gerechnet haben: ein Ripple-Mob, der sie gehörig auseinander nimmt.

Nun, funktionierende PR sieht wohl anders aus. Da wollte Western Union wohl nur sagen, dass sie bereit sind, Bitcoin & Co. in ihr Portfolio aufzunehmen, da kommt die Ripple-Community von Twitter um die Ecke und nimmt den Bargeldtransferanbieter aus den Vereinigten Staaten gehörig auseinander.

Den Grund dafür findet man in einem Video von Western Union. Darin heißt es:

„Western Union ist bereit, jegliche Art von Währung zu akzeptieren. […] Wenn wir das Gefühl haben, Kryptowährungen in unser System zu integrieren, ist es technologisch gesehen nur eine weitere Währung.“

Dass es bei Bitcoin & Co. eben darum geht, globale und zentralisierte Player wie Western Union das Monopol zu entreissen und den einzelnen Nutzern mehr Macht über ihr Geld zu geben, hat Western Union dabei wohl gekonnt übersehen. Dahingehend heißt es im zugehörigen Twitter-Post:

„Es gibt eine Menge Hype um Kryptowährungen. Zum Glück haben wir bereits seit zwei Jahrzehnten Geld um den Globus gesendet. Lasst die #blockchain kommen […]“

Womit Western Union wohl nicht gerechnet hat: die Krypto-Community. Hier eine Auswahl an Antworten.

XRP-Community röstet Western Union

Twitter-Nutzer Zerpillion weist Western Union direkt in ihre Schranken. Demnach solle das Unternehmen zunächst an seiner Service-Gebühr arbeiten, bevor es zu solchen Äußerungen kommen dürfe:

„FYI: Gestern bin ich zu einer eurer Filialen in PayaLebar, Singapur gegangen, um 75 US-Dollar nach Cambodia zu überweisen und ihr habt 25 US-Dollar Gebühr verlangt. Ihr seid in keiner Position, um über digitalen Geldtransfer zu prahlen. Aktionen zeigen mehr als Worte. Reden wir weiter, wenn ihr euer massives Ego gesenkt habt und den Wert von #XRP erkennt.“

That Scottish Guy hingegen fasst sich vergleichsweise kurz. Doch auch er hält die Tage von Western Union für gezählt:

Jas hingegen kontert von der technischen Seite. Er versucht in aller Kürze die Vorzüge der Blockchain-Technologie zu erklären:

„Ihr überweist kein Geld, ihr führt lediglich ein Ledger-Update, auf Sender/Empfänger-Seite aus, sodass ein Account in der Lage ist, Fiat zu überweisen. Kapiert ihr Blockchain immer noch nicht?“

„Die Blockchain wird euch fressen“

BearableKichiroRiddler fügt der Röstung von Western Union das Chilipulver hinzu. Seine Zukunftseinschätzung:

„Blockchain (XRP) wird euch fressen, durchkauen und innerhalb von ein paar Tagen aus dem Business spucken. Das ist alles, was es braucht.“

Was will man dazu noch sagen? Das PR-Team von Western Union sollte sich dringend mit der Blockchain-Community auseinandersetzen. Oder einfach das Lager wechseln.

Lies auch:  Bitcoin-Kurs: Der heilige Abend beschert Krypto-Markt grüne Kerzen

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Altcoins

Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
Altcoins

Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.

Ethereum Classic: Anstieg der Transaktionsgebühren gibt Rätsel auf
Ethereum Classic: Anstieg der Transaktionsgebühren gibt Rätsel auf
Altcoins

Nachdem Ethereum Classic (ETC) erst letzte Woche Opfer einer 51-Prozent-Attacke geworden ist, machen nun neue Seltsamkeiten im Netzwerk die Runde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.