Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf

Quelle: Shutterstock

Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf

Die Schweiz mausert sich zusehends zum Krypto-Mekka. Besonders der Kanton Zug kann sich mit wachsendem Erfolg als „Crypto Valley“ positionieren. Mit Smart Valor erhalten die Eidgenossen nun eine neue Fiat-zu-Krypto-Exchange, die langfristig den Fokus auf digitale Assets wie Security Token legt.

Am heutigen 30. Juli fällt der Startschuss für die erste Schweizer Security-Token-Exchange. Smart Valor – so der Name der neuen Exchange – ist als Fiat-Krypto-Exchange angelegt. Mit der Aufnahme des Handelsbetriebs soll es zunächst möglich sein, Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) gegen Euro, US-Dollar, Schweizer Franken oder Britische Pfund Sterling zu handeln. Danach sollen im Monatstakt weitere Kryptowährungen sowie Security Token (digital verbriefte Wertpapiere) hinzukommen. So heißt es in einer Pressemitteilung zum Exchange, die BTC-ECHO vorliegt:

Weitere sorgfältig ausgewählte, attraktive Kryptowährungen und blockchainbasierte Token werden monatlich ergänzt […] . Nach und nach werden Security Token, die durch reale Vermögenswerte gesichert sind, zum Spektrum der verfügbaren Assets […] hinzugefügt.

Eine Zulassung als Finanzintermediär hat Smart Valor von der zuständigen Finanzaufsichtsbehörde bereits im September 2018 erhalten. Smart Valor wird nicht direkt von der FINMA beaufsichtigt. Stattdessen ist ist die Exchange Mitglied der Vereinigung VQF, einer von der FINMA zugelassenen Selbstregulierungsorganisation zur Überprüfung der Einhaltung der Anti-Geldwäsche-Richtlinien. Daneben verfügt Smart Valor über eine Tochtergesellschaft in Liechtenstein. Gegenüber BTC-ECHO erklärt Smart Valor, warum man sich bei der Standortfrage für das Zuger „Crypto Valley“ entschieden hat:

Die Schweiz ist heute das größte Ziel für den globalen Vermögensbestand und beherbergt 25 Prozent des globalen Offshore-Vermögens. Seit über 200 Jahren steht dieser Ort für Datenschutz, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Jedoch hatten bis heute weder das Schweizer Crypto Valley noch Liechtenstein eine Exchange, die Handel und Verwahrung von digitalen Vermögenswerten anbot. Smart Valor ändert dies und bietet das Privileg einer stabilen, sicheren Gerichtsbarkeit nicht nur für Reiche, sondern für alle,

sagt CEO Olga Feldmeier, die zuvor als Executive Director in der Vermögensverwaltungsabteilung von UBS tätig war.

Inspiriert von BNB: Der VALOR-Token

Die Exchange verfügt mit VALOR über einen eigenen Token, der – ähnlich wie BNB von der Konkurrenz-Exchange Binance – Tradern unter anderem Rabatte auf Handelsgebühren einräumt. Der Token ist laut White Paper als Hybrid aus Utility und Payment Token klassifiziert. Ferner fungiert VALOR als Brücken-Asset für den Handel der auf Smart Valor angebotenen Token bzw. Kryptowährungen. Darüber hinaus müssen Emittenten, die ein Krypto-Asset auf Smart Valor lancieren möchten, eine bestimmte Menge an VALOR-Token halten. Das soll für einen zusätzlichen Schutz vor betrügerischen Projekten sorgen.


Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Update: In einer früheren Fassung war davon die Rede, dass Smart Valor eine über eine FINMA-Lizenz verfügt. Der Absatz wurde dahingehend verändert, dass die mittelbare regulatorische Obhut der VQA obliegt. Ferner wurde der Begriff Börse durch Exchange ersetzt.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin fällt auf Performance-Level der übrigen Märkte zurück
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den betrachteten Assets der klassischen Märkte stieg an. Das geht leider mit einem Absinken der Performance einher, sodass Bitcoin bezüglich Performance nur noch knapp die Nase vorne hat.

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin fällt auf Performance-Level der übrigen Märkte zurück
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den betrachteten Assets der klassischen Märkte stieg an. Das geht leider mit einem Absinken der Performance einher, sodass Bitcoin bezüglich Performance nur noch knapp die Nase vorne hat.

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Smart Valor, Smart Valor: Erste Schweizer Security-Token-Exchange nimmt den Betrieb auf
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Angesagt

Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.