Altcoin-Analyse KW35 Marktstagnation erfasst auch Ethereum, IOTA und Ripple

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Ein Boot versucht einem Strudel zu entkommen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,860.69 $ -2.19%

In dieser Woche kam es bei allen drei analysierten Altcoins zu Gewinnmitnahmen. Ethereum (ETH), IOTA (MIOTA) und Ripple (XRP) weisen auf Wochensicht Kursabschläge auf.

Ethereum (ETH): Konsolidierung weitet sich aus

  • Kurs: 392,04 US-Dollar (Vorwoche: 410,94 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 410 US-Dollar, 448 US-Dollar, 484 US-Dollar, 515 US-Dollar, 550 US-Dollar, 607 US-Dollar
  • Unterstützungen: 363 US-Dollar, 318 US-Dollar, 288 US-Dollar, 260 US-Dollar, 252 US-Dollar, 228 US-Dollar
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • ETH-Kurs bildet bullishe Flagge aus.
  • Mittelfristiges Kursziel bei 515 US-Dollar.
  • 363 US-Dollar als wichtige Unterstützungszone.

Ethereum handelt auch diese Woche weiter in einer Bullenflagge. Der Hype um ERC-20 basierte DEFI-Token wie z.B. Aave wirken weiterhin kursstützend. Schafft es der ETH-Kurs seine gleitenden Durchschnitte EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) im Bereich der 394 US-Dollar zu überwinden, ist ein regelkonformer Ausbruch aus der Bullenflagge wahrscheinlich. Die Chancen für einen erneuten Anstieg von Ethereum in Richtung des Jahreshochs bei 448 US-Dollar wäre wahrscheinlich.

Bullishe Variante (Ethereum):

Der Kurs von Ethereum bewegt sich aktuell lehrbuchmäßig in einer Bullenflagge und könnte diese zeitnah nach oben auflösen. Die Bullen müssen die Flagge nach oben verlassen und über den Widerstand bei 410 US-Dollar ansteigen ,um neues Aufwärtspotential zu entwickeln. Erst dann ist ein erneuter Anstieg an die 448 US-Dollar wahrscheinlich. Wird dieser Widerstand per Tagesschlusskurs überwunden rückt das 50er Retracement bei 460 US-Dollar in den Fokus. Oberhalb dieser Chartmarke wird auch ein Anstieg bis an die 515 US-Dollar (Widerstand aus dem Juli 2018) deutlich wahrscheinlicher.


Steigt der Gesamtmarkt in der Folge weiter gen Norden und die Leitwährung Bitcoin kann die 12.000 US-Dollar nachhaltig hinter sich lassen, lauten die nächsten Kursziele für Ethereum 550 US-Dollar sowie 607 US-Dollar. Eine Fortsetzung der Kursrallye dürfte den ETH-Kurs mittelfristig bis an den Keyresist bei 720 US-Dollar ansteigen lassen. Dieses Szenario wird erst verworfen, wenn der Supertrend bei 353 US-Dollar per Tagesschlusskurs unterboten wird.

Bearishe Variante (Ethereum)

Der ETH-Kurs handelt vorerst weiterhin über seinem wichtigen Support bei 363 US-Dollar weshalb die Bullen vorerst die Zügel in der Hand halten. Fällt der Kurs zeitnah aus der Bullenflagge nach unten raus und unterbietet die 363 US-Dollar, rückt zunächst der Supertrend bei 353 US-Dollar in den Blick. Rutscht der Kurs von Ethereum unter diese Unterstützungsmarke, ist mit einer Ausweitung der Konsolidierung bis an die 318 US-Dollar zu rechnen. Geben die Bullen auch diese Kursmarke auf ist mit weiteren Abgaben in Richtung der 288 US-Dollar zu rechnen. An diesem wichtigen Supportlevel entscheidet sich der mittelfristige Kursverlauf von Ethereum.

Ein Bruch dieser elementaren Supportzone hätte einen starken bearishen Charakter. Der Kurs von Ethereum dürfte in der Folge schnell bis an die Supports bei 260 US-Dollar bzw. 252 US-Dollar korrigieren. In diesem Bereich findet sich gleitende Durchschnitt der letzten 200 Tage (EMA200) (blau). Wird auch dieser wichtige Support per Tagesschlusskurs unterboten ist auch ein Kursrutsch bis an das maximale bearishe Kursziel bei 228 US-Dollar vorstellbar.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI im Tageschart handelt diese Woche in der neutralen Zone bei 51. Solange der RSI nicht zurück über die 55 ansteigen kann, gilt es für die Anleger vorerst zu warten. Das in der Vorwoche aktivierte Verkaufssignal beim MACD verhindert vorerst eine starke bullishe Bewegung. Auf Wochensicht ist das Bild bei beiden Indikatoren hingegen weiter freundlich. RSI wie auch MACD haben auch diese Woche ein Kaufsignal anliegen.

Ripple (XRP): Doppeltop nimmt Form an

  • Kurs: 0,268 US-Dollar (Vorwoche: 0,290 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,326 US-Dollar, 0,346 US-Dollar, 0,398 US-Dollar, 0,437 US-Dollar, 0,463 US-Dollar, 0,510 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,268 US-Dollar, 0,236 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,213 US-Dollar, 0,207 US-Dollar, 0,185 US-Dollar
Kursanalyse Ripple (XRP) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Widerstandscluster lässt Kurs von Ripple in Richtung Supertrend korrigieren.
  • 0,246 US-Dollar als wichtige Unterstützungszone.
  • Ausbruch über 0,346 US-Dollar könnte weiter Auftrieb geben.

Der XRP-Kurs schafft es auch diese Woche nicht, das letzte Hoch bei 0,326 US-Dollar zu überwinden und ist in der Folge zurück unter das letzte Tief bei 0,268 US-Dollar gefallen. Damit hat Ripple die Möglichkeit eines Ausbruchs auf der Oberseite vorerst verspielt. Solange der Kurs von Ripple unter seiner EMA10 und EMA20 handelt, ist ein Kursrücksetzer bis an den Supertrend bei 0,247 US-Dollar wahrscheinlich.

Bullishe Variante (Ripple)

Kann der XRP-Kurs zurück über den Widerstand bei 0,283 US-Dollar ansteigen, hellt sich das Chartbild wieder leicht auf. Erst wenn die Bullen es jedoch schaffen den Kurs über das Monatshoch bei 0,326 US-Dollar zu bewegen, ist ein weiterer bullisher Move wahrscheinlich. Als erstes Kursziel ist das Jahreshoch vom 20. Februar bei 0,346 US-Dollar einzuplanen. Kann auch dieser Widerstand dynamisch überwunden werden, stehen die Chancen für einen Folgeanstieg bis an den Widerstand bei 0,398 US-Dollar gut. Mittelfristig wäre dann ein Anstieg von Ripple bis an den Widerstandsbereich bei 0,463 US-Dollar vorstellbar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite ist weiterhin der Widerstand bei 0,510 US-Dollar zu nennen.

Bearishe Variante (Ripple)

Kann der XRP-Kurs nicht oberhalb der 0,256 US-Dollar stabilisiert werden, ist mit einer weiteren Kurskorrektur in Richtung des EMA200 (blau) bei 0,228 US-Dollar zu rechnen.  Geben die Bullen auch diese Chartmarke per Tagesschlusskurs auf, übernehmen die Bären wieder das Ruder und dürften den Kurs von Ripple in Richtung der 0,218 US-Dollar sowie 0,207 US-Dollar drücken. Fällt der XRP-Kurs zurück in den blauen Seitwärtstrendkanal, ist ein zeitnahes Anlaufen der Unterkante des Kanals bei 0,185 US-Dollar wahrscheinlich.  

Indikatoren (Ripple)

Der RSI und der MACD-Indikator tendieren diese Woche weiter gen Süden und haben nun beide ein aktives Verkaufssignal anliegen, weshalb die bearishe Variante vorerst zu bevorzugen ist. Im Wochenchart sieht die Situation für die Bullen hingegen noch freundlicher aus. Beide Indikatoren haben weiterhin ein Kaufsignal anliegen und wirken stützend auf den XRP-Kurs.

IOTA (MIOTA): Ausbruchsversuch vorerst gescheitert 

  • Kurs: 0,344 US-Dollar (Vorwoche: 0,429 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,370 US-Dollar, 0,408 US-Dollar, 0,450 US-Dollar, 0,480 US-Dollar, 0,554 US-Dollar, 0,664 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,333 US-Dollar, 0,303 US-Dollar, 0,280 US-Dollar, 0,254 US-Dollar, 0,238 US-Dollar. 0,201 US-Dollar
Kursanalyse mIOTA (IOTA) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • IOTA misslingt Ausbruch aus Aufwärtstrendkanal.
  • Supertrend bei 0,333 US-Dollar als wichtiges Unterstützungsniveau.
  • Oberhalb der 0,408 US-Dollar besteht erneutes Anstiegspotential.

Der Kurs von IOTA versuchte in der letzten Woche aus dem Trendkanal nach oben auszubrechen, scheiterte auf Tagesbasis aber mehrfach daran den Schlüsselwiderstand bei 0,408 US-Dollar zu überwinden. In der Folge nahmen die Anleger Gewinne mit und ließen den mIOTA-Kurs zwischenzeitlich bis an das untere Bollingerband bei 0,312 US-Dollar abstürzen. Auf Tagesbasis konnte der Supertrend bei 0,333 US-Dollar zwar vorerst verteidigt werden, jedoch ist ein weiterer Kursrutsch bis an die Trendkanalunterkante bei 0,303 US-Dollar durchaus wahrscheinlich.

Bullishe Variante (IOTA)

Der mIOTA-Kurs musste diese Woche eine deutliche Kurskorrektur verkraften. Positiv zu werten ist das der Supertrend haltgebend wirkte und der Kurs von IOTA aktuell versucht erneut in Richtung des Widerstands bei 0,370 US-Dollar anzusteigen. In diesem Bereich verlaufen zudem die gleitenden Durchschnitte EMA10 und EMA20 was einen erneuten Anstieg in Richtung der 0,408 US-Dollar vorerst erschwert. Schaffen es die Bullen den Kurs per Tagesschluss über dieses Widerstandscluster zu befördern und bis an die 0,408 US-Dollar anzusteigen, erhöhen sich die Chancen für einen erneuten Ausbruchsversuch spürbar.

Wird das Verlaufshoch bei 0,438 US-Dollar dynamisch überwunden, rückt die 0,478 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Schaffen es die Bullen auch diesen multiplen Widerstand aus horizontalem Resist und 138er Fibonacci-Extension nach oben zu durchstoßen, ist ein unmittelbarer Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 0,554 US-Dollar wahrscheinlich. Die Rallye bei IOTA sollte dann erneut Fahrt aufnehmen und den Kurs an das maximale Kursziel bei 0,665 US-Dollar führen.

Bearishe Variante (IOTA)

Der gescheiterte Versuch nach oben aus dem Trendkanal auszubrechen sorgte diese Woche für einen deutlichen Abverkauf bei IOTA. Die Bären schafften es den Kurs zurück unter das alte Jahreshoch bei 0,370 US-Dollar korrigieren zu lassen. Erst im Bereich des alten Ausbruchsniveaus bei 0,321 US-Dollar kamen erste Käufer zurück in den Markt und stabilisierten den Kurs per Tagesschluss oberhalb des wichtigen Supports bei 0,333 US-Dollar. Schaffen es die Bären, den Kurs von IOTA unter der EMA10 und EMA20 zu halten, dürfte ein erneuter Versuch unternommen werden, den Kurs bis an die Trendkanalunterkante bei 0,303 US-Dollar konsolidieren zu lassen.

Schaffen es die Bären, genug Verkaufsdruck zu entwickeln und der Kurs fällt per Tagesschluss aus dem Trendkanal, ist die bullishe Kursrallye der letzten Monate augenblicklich beendet. Augenblicklich würden bearishe Kursziele an den horizontalen Supports bei 0,280 US-Dollar sowie 0,256 US-Dollar aktiviert werden. Schaffen es die Bären, in der Folge den EMA200 (blau) bei 0,256 US-Dollar deutlich zu unterbieten, aktivieren sich die maximalen Kursziele auf der Unterseite bei 0,238 US-Dollar sowie 0,201 US-Dollar.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI wie auch der MACD haben durch den starken Abverkauf ein Verkaufssignal ausgebildet. Der RSI-Indikator versucht aktuell zurück in die neutrale Zone anzusteigen. Schlägt dieses jedoch fehl, ist mit weiteren Kursrücksetzern bei IOTA zu rechnen. Ein Blick auf den Wochenchart indiziert hingegen mittelfristig weitere Anstiegschancen. Beide Indikatoren haben auf Wochensicht wieterhin ein bullishes Kaufsignal aktiv.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany