"Satoshi lässt grüßen" Zwei weitere Bitcoin-ETF-Werbespots veröffentlicht

Das Rennen um die Gunst der Anleger hat begonnen. Bitwise legt nach, während Hashdex seinen ersten Werbeclip für den Spot-Bitcoin-ETF zeigt.

Johannes Macswayed
Teilen
Bitcoin ETF BlackRock

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin: wegen des ETFs bald auch ein Fernsehstar?
  • “Ich dachte mir, sie möchten vielleicht wissen: Satoshi lässt grüßen” heißt es im Sequel zum ersten Bitcoin-Werbespot von Bitwise. Wiedermal darin zu sehen: Schauspieler Jonathan Goldsmith in seiner Rolle als “The Most Interesting Man In The World”.
  • Neben dem Folge-Clip des Vermögensverwalters tritt zudem ein weiterer Spieler in die Marketing-Arena: Hashdex. Dessen Bitcoin-ETF-Werbespot veröffentlichte man am gestrigen 21. Dezember.
  • Darin heißt es: “Aktien sind kein Krypto. Festverzinsliche Wertpapiere sind kein Krypto. Edelmettalle? Nope, ebenfalls kein Krypto. Ihr Bitcoin-Investment verdient ein Krypto-fokussiertes Unternehmen”. Zu sehen ist dabei lediglich ein Muldenkipper, der langsam einen Berg hinauffährt.
  • Beide Vermögensverwalter zählen zu einer Reihe an Kandidaten, die einen Bitcoin-Spot-ETF-Antrag bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht hatten.
  • Die Tatsache, dass sie nun beginnen, ihre Produkte zu bewerben, macht eine Genehmigung umso wahrscheinlicher. Marktexperten halten eine Zulassung der ersten Bitcoin Spot ETFs in den USA im Januar 2024 für möglich
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen