Trotz Warnung  Zunami Protocol wird Opfer von Exploit

Gestern, am 13. August, wurde das DeFi-Protokoll Zunami Protocol Opfer eines Angriffes. Über eine ausgeklügelte Preismanipulation sollen die Angreifer umgerechnet 2,1 Millionen US-Dollar erbeutet haben. Diese hatten es auf die Stablecoin Pools abgesehen. Das sind die Hintergründe.

Sven Wagenknecht
Teilen
KyberSwap

Beitragsbild: Shutterstock

| Nun hat es KyberSwap getroffen. Exploits im DeFi-Sektor stehen leider an der Tagesordnung
  • Zunami Protocol, das seinen Nutzern Staking von Stablecoins anbietet, räumte heute via Twitter ein, dass es Opfer einer Attacke wurde, bei der über 2,1 Millionen US-Dollar an Stablecoins entwendet wurden.
  • Zunami Protocol rät seinen Nutzern nun davon ab, ihre Zunami Ether (zETH) oder Zunami USD (UZD) Stablecoins zu kaufen, nachdem ein Angriff auf ihre “zStables”-Pools auf Curve Finance stattgefunden hat.
  • Nähere Informationen kamen von der IT-Sicherheitsfirma PeckShield. Dieses twitterte, dass es einen laufenden Angriff auf zwei wichtige Transaktionen entdeckt hat. PeckShield fügte hinzu, dass die gestohlenen Gelder über den Krypto-Mixer Tornado Cash gewaschen worden seien.
  • Über die bestehenden Einlagen brauchen sich Nutzer allerdings keine Sorgen machen, versichert das Zunami Protocol.
  • PeckShield erklärte wiederum, dass es sich bei dem Hack um ein Problem der Preismanipulation handelte, das “von einer Spende ausgenutzt werden könnte, um den Preis falsch zu berechnen, wie in den folgenden Zahlen dargestellt.”
  • Besonders problematisch daran ist, dass die Sicherheitslücke bereits seit zwei Monaten bekannt sein soll. So twitterte der Gründer der IT-Sicherheitsfirma SlowMist, Xian Yu, dass er das Team hinter dem Zunami Protocol bereits vor der Gefahr gewarnt habe. Zu diesem Vorwurf existiert bislang keine Stellungnahme seitens Zunami Protocol.
  • Warum derartige Attacken zurzeit besonders gefährlich sind, haben wir erst kürzlich ausführlich erklärt.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich