Zum Inhalt springen

100 Millionen US-Dollar US-Versicherer steigt gleich doppelt in Bitcoin ein

Massachusetts Mutual Life Insurance Company (MassMutual) hat sowohl Anteile an einem Bitcoin-Dienstleister als auch BTC für 100 Millionen US-Dollar erworben.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Ein Geschäftsmann steckt eine Bitcoin-Münze in ein Sparschwein

Beitragsbild: Shutterstock

Der US-amerikanische Lebensversicherer Massachusetts Mutual Life Insurance Company (MassMutual) hat gleich doppelt in Bitcoin investiert. Zum einen hat MassMutual für fünf Millionen US-Dollar eine Minderheitsbeteiligung an NYDIG erworben. NYDIG ist ein Tochterunternehmen des Investment-Riesen Stoneridge, das BTC-Dienstleistungen für institutionelle Kunden anbietet. Kunden, zu denen jetzt auch MassMutual gehört. Das Unternehmen hat im Zuge des Aktienkaufs nämlich auch BTC erworben – für 100 Millionen US-Dollar. Die Transaktion wurde über NYDIG abgewickelt, das auch die Verwahrung der BTC übernimmt.

Ein Meilenstein für die Versicherungsindustrie und für Bitcoin, meint NYDIG CEO Robert Gutmann:

Wir sind stolz auf diesen unglaublichen Moment in der Geschichte sowohl von Bitcoin als auch der Versicherungsbranche. Dies spiegelt die Ausdehnung von Bitcoin auf Anlagekonten von Versicherungsgesellschaften […] wider.

Mit Blick auf die 2,3 Milliarden US-Dollar, die MassMutal verwaltet, macht die BTC-Position mit 100 Millionen US-Dollar zwar noch einen vergleichsweise kleinen Anteil aus; das gleichzeitige Investment in den Bitcoin-Dienstleister NYDIG macht künftige Zukäufe jedoch wahrscheinlich.

Die „Instis“ entdecken Bitcoin

Der Einstieg von MassMutual ist ein weiteres Indiz dafür, dass sich das digitale Gold bei institutionellen Anlegern einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Der BTC-Coup des US-amerikanischen IT-Dienstleisters Microstrategy hat dieser Entwicklung (und dem Aktienkurs des Unternehmens) zuletzt einen entscheidenden Impuls gegeben. Eine Begleiterscheinung von Micrsostrategys massiver BTC-Reserve: Der Staatliche Pensionsfond Norwegens, der weltweit größte seiner Art, konnte über ein Investment in Microstrategy indirekt in Bitcoin einsteigen.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.