Zum Inhalt springen

Luna Foundation Ist der Stablecoin TerraUSD in Gefahr?

TerraUSD, der hauseigene Stablecoin von Terra Luna, rutschte zeitweise unter seine Bindung an den US-Dollar. Nun reagiert die Luna Foundation Guard (LFG) und versucht, den Wert mittels Bitcoin-Darlehen zu stabilisieren. Die verliehene Summe ist gewaltig.

David Scheider
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Terra Luna

Quelle: Shutterstock

  • Die Luna Foundation Guard (LFG), die Organisation hinter Terra Luna, verleiht Bitcoin (BTC) im Wert von 750 Millionen US-Dollar (USD) an einen unbekannten Market Maker.
  • Damit will der LFG den Wert des an den US-Dollar gekoppelten Stablecoin TerraUSD (UST) sichern.
  • Dieser war im Zuge der Kurskapriolen der letzten Tage durcheinandergewirbelt worden und verlor zeitweise seine Bindung an den US-Dollar.
  • “Die LFG wird proaktiv die Stabilität des UST-Kurses und des Terra-Ökosystems verteidigen, insbesondere bei Volatilität und Unsicherheit der makroökonomischen Bedingungen in den traditionellen Märkten”, heißt es in einem Statement auf Twitter.
Die Verteilung der Reserven der LFG. Quelle: LFG.
  • Man habe allerdings keine BTC verkauft, sondern nur verliehen, heißt es vonseiten des Terraform-Labs-Gründers Do Kwon via Twitter. Die Luna Foundation gilt als einer der größten Bitcoin-Investoren überhaupt. Aktuell befinden sich Bitcoin im Wert von 2,7 Milliarden USD auf Adressen der Luna Foundation.
  • Sobald sich der Markt stabilisiert hat, will man das Darlehen zurückfordern, so Do. An der langfristigen Bitcoin-Ankauf-Strategie halte man nach wie vor fest.
Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.