Zum Inhalt springen

Befragung der Bevölkerung Südkorea zieht Krypto-Bilanz

Das nationale Statistikamt in Südkorea möchte im Rahmen einer jährlichen Umfrage des finanziellen Wohlstands von Haushalten auch digitale Vermögenswerte untersuchen.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin Südkorea

Quelle: Shutterstock

  • Medienberichten zufolge soll die jährliche Finanzumfrage in Südkorea zum ersten Mal auch “virtuelle Vermögensgegenstände, die an der Börse gehandelt werden,” berücksichtigen.
  • Ab Ende März wird das nationale Statistikamt KOSTAT 20.000 Haushalte in dem Land auch nach ihrem Krypto-Vermögen befragen.
  • Südkorea hat vor kurzem die erste Testphase mit der eigenen digitalen Zentralbankwährung (CBDC) abgeschlossen. Laut einem Report sollen weitere Tests folgen.
  • Die Krypto-Szene hatte es dort erfahrungsgemäß nicht einfach. Südkorea hatte die Einführung einer Krypto-Steuer für Anfang dieses Jahres geplant. Während sich das Vorhaben auf 2023 verschoben hat, dürften die Ergebnisse der Umfrage auch dahingehend interessant sein.
Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.