Cathie Wood warnt – ist trotzdem bullish Stürzt der BTC-Preis nach ETF-Zulassung ab? Ein Antragsteller glaubt das

Cathie Wood sieht den Bitcoin-Spot-ETF als Sell The News-Event. Danach aber soll Bitcoin langfristig auf 100.000 US-Dollar klettern.

Giacomo Maihofer
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Der BTC ETF von BlackRock handelt bislang am erfolgreichsten
  • Das Rennen um den begehrten ersten Bitcoin Spot ETF ist fast zu Ende. Schon für Januar 2024 wird eine Zulassung erwartet. Ein Grund zur Freude? Laut Cathie Wood nicht sofort.
  • Die Gründerin von Ark Invest ist eine der Antragsteller. Sie erwartet nach Zulassung allerdings erst einmal einen Preissturz von Bitcoin, auch bekannt als Sell The Newsevent.
  • Sie geht danach aber von einem Erklimmen der 100.000-US-Dollar-Marke aus.
  • Die verschiedenen Antragsteller – unter ihnen BlackRock – und die zuständige US-Behörde SEC sind seit Wochen im Gespräch und klären die Feinheiten der Anträge.
  • Zuletzt ließ die SEC durchblicken, dass sie die Anträge in den ersten zwei Wochen im Januar bewilligen könnte. Dann laufen auch die letzten Fristen aus.
  • Im Kryptospace wird erwartet, dass die Bewilligung der Spot-ETFs Milliarden an US-Dollar in den Markt spülen wird. Allein BlackRock verwaltet neun Billionen US-Dollar. Wer es genau wissen will, wir haben die möglichen Szenarien analysiert.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen