Zum Inhalt springen

Digitale Kunst Sotheby’s plant NFT-Versteigerung

Nach Christie’s drängt nun auch Sotheby’s in das Geschäft mit Non-fungible Token (NFT). Bei einer ersten Auktion stehen Werke des digitalen Künstlers PAK auf dem Programm.

Anton Livshits
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Sotheby's

Beitragsbild: Shuttestock

| Sotheby's

Das renommierte Auktionshaus Sotheby’s hat am 16. März Pläne für eine erste Versteigerung von digitaler Kunst publik gemacht. Ab April sollen bei dem Traditionsunternehmen Non-fungible Token (NFT) unter den Hammer kommen, die Werke des anonymen Künstlers PAK abbilden. Ein genaues Datum für den Start der Auktion steht noch nicht fest.

Charles Stewart, CEO des Britisch-Amerikanischen Unternehmens, verkündete die NFT-Pläne in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNBC. In seinem kurzen Redebeitrag attestiert Stewart der NFT-Kunst ein disruptives Potenzial. Sie könne insbesondere dazu beitragen, bestehende Eintrittshürden zum Kunstmarkt auszuhebeln.  

Die Wahl von PAK sei ebenfalls nicht zufällig erfolgt. Schließlich ist der anonyme Künstler (bei dem es sich auch um ein Kollektiv handeln könnte) schon “seit Jahrzehnten” im Bereich der Digitalkunst aktiv. Sotheby’s kündigte an, neben ganzen Werken auch Open Editions von PAKs Arbeiten verkaufen zu wollen. Kunden erhalten dabei die Chance, durch den Kauf eines NFT, Anteile an einem Kunstwerk zu erwerben.

2021 – das NFT-Jahr?

Stewart gab gegenüber CNBC die Prognose ab, dass der Handel mit NFTs für den Kunstmarkt an Bedeutung gewinnen wird. Dafür spricht, dass die Ankündigung von Sotheby’s selbst als Reaktion auf jüngste Entwicklungen verstanden werden muss.

Schließlich wechselte beim Konkurrenten Christie’s vor wenigen Tagen eine digitale Arbeit des Künstlers Beeple für fast 70 Millionen US-Dollar den Besitzer. Es kommt nicht oft vor, dass Arbeiten noch lebender Kunstschaffender solche Preise erzielen. Der Umsatz des gesamten NFT-Sektors beläuft sich derweil gar auf 600 Millionen US-Dollar.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.