Zum Inhalt springen

SuperBinance, BTC Investments und Co. Vor diesen Kryptobörsen warnt die US-Börsenaufsicht SEC

Die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) warnt vor weiteren unseriösen Kryptobörsen, um Verbraucher zu schützen.

Jonas Oppermann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
SEC warnt vor Kryptobörsen

Quelle: Shutterstock

  • Die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) packt mehrere unseriöse Kryptobörsen auf ihre Alarmliste.
  • Verbraucher beschwerten sich vermehrt über das sogenannte PAUSE Program (Public Alert: Unregistered Soliciting Entities; “Öffentliche Warnung: Nicht registrierte Einrichtungen, die um Investoren werben”) der SEC vor allem über die Börsen SuperBinance, BTC Investments und Bitpayfxpro.
  • Ob die US-Börsenaufsichtsbehörde weitere Schritte gegen die Kryptobörsen einleiten wird, ist zu diesem Zeitpunkt unbekannt – zunächst bleibt es bei einer Warnung.
  • Die SEC setzt sich für eine stärkere Regulierung von Kryptowährungsprodukten und -plattformen ein, um Verbraucher zu schützen. So befindet sich die Behörde mittlerweile seit Jahren in einem Rechtsstreit mit dem US-Krypto-Unternehmen Ripple.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.