Zum Inhalt springen

Krypto-Regulierung SEC nimmt NFTs ins Visier – folgen jetzt Verbote?

Die US-Börsenaufsichtsbehörde plant, eine umfassende Untersuchung des NFT-Markts durchzuführen.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Gary Gensler

Beitragsbild: picture alliance / Consolidated News Photos | Bill Clark - Pool via CNP

  • Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, dass die US-Börsenaufsicht SEC den NFT-Markt umfassender untersuchen möchte. Dabei bezieht sich die Nachrichtenagentur auf anonyme Quellen.
  • “Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Frage, ob bestimmte nicht fälschbare Token, also digitale Vermögenswerte (…) zur Geldbeschaffung wie herkömmliche Wertpapiere eingesetzt werden”, heißt es in dem Medienbericht.
  • Vor allem sogenannte “Fractional NFTs” (teilbare NFTs) sollen in der Prüfung eine Rolle spielen. Dabei geht es um die Aufsplittung eines NFTs in mehrere Teile.
  • SEC-Chef Gary Gensler greift inzwischen hart durch. Erst jüngst erlitt BlockFi die bisher höchste Bebußung im Krypto-Space. Das Unternehmen muss demnach eine saftige Strafe von 100 Millionen US-Dollar bezahlen – BTC-ECHO berichtete.
  • Ob der NFT-Space nun mit weitreichenden Verboten und harter Regulierung rechnen muss, bleibt abzuwarten.
Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.