Zum Inhalt springen

BrückenschlagSEBA Bank: Stablecoin ist komplett durch Goldreserven gedeckt

Die Schweizer Krypto-Bank SEBA hat die Einführung ihres neuen digitalen Tokens angekündigt, der mit physischem Gold unterlegt ist.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Gold Barren

Quelle: Shutterstock

Die in der Schweiz ansässige Krypto-Bank SEBA Bank hat die Einführung eines neuen digitalen Tokens angekündigt. Seine Besonderheit besteht darin, dass er mit physischem Gold unterlegt ist. Außerdem können seine Besitzer ihn jederzeit in Gold eintauschen. In einer offiziellen Ankündigung vom 15. Dezember sagte die Bank, dass die Inhaber der neuen Gold-Token digitales Eigentum an dem in Schweizer Tresoren gelagerten physischen Gold besitzen würden – und diesen Anspruch auch jederzeit beanspruchen können. SEBA teilte überdies mit, dass die Token vollständig reguliert seien. Sie basieren auf dem ERC-20-Standard, der über die Ethereum-Blockchain verwahrt und gehandelt wird.

Im Gegensatz zu traditionellen Goldderivat-Anlageprodukten wie ETFs und OTC-Kontrakten ermöglicht der Gold-Token den Anlegern, ihr physisches Gold jederzeit bei Partnerraffinerien einzulösen, wodurch kostspielige Transport- und Lagergebühren vermieden werden

, so die Ankündigung.

Gold Token von SEBA dient auch als Stablecoin

Zusätzlich zu seiner Funktion als physisch einlösbares Wertaufbewahrungsmittel kann der Gold-Token auch als Stablecoin zum Einsatz kommen. Der Gold-Token von SEBA ist in Zusammenarbeit mit dem führenden Edelmetalldienstleister Argor-Heraeus und der Blockchain-basierten Edelmetallplattform aXedras entstanden. Im Oktober hatte die SEBA-Bank überdies einen Yield-Farming-Service eingeführt, der es den Nutzern ermöglicht, Renditen auf ihre Kryptobestände zu erzielen.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.