Zum Inhalt springen

Digitales Gehalt SBI bezahlt E-Sportler mit XRP

Die japanische Finanzgruppe SBI Holdings hat vor Kurzem Verträge mit zwei E-Sportlern unterschrieben. Ihr Gehalt erhalten sie in Form der
Kryptowährung XRP.

Jacob Gleiss
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: shutterstock

Laut einer Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020 hat das japanische Unternehmen SBI Holdings zwei professionelle E-Sportler eingestellt. Das Besondere daran ist, dass SBI das Gehalt der Talente in Form der Kryptowährung XRP bezahlt. Die E-Sportler Kenji Suzuki und Subaro Sagano hätten sich dies in ihren Verträgen so gewünscht. Somit stärkt SBI e-Sports nicht nur die Präsenz in der E-Sport-Szene, sondern treibt gleichzeitig das eigene Krypto-Wachstum voran.

SBI e-Sports wurde im Juni 2020 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der SBI Holdings. Es scheint so, als ob das Unternehmen die Gelegenheit nutzen möchte, um die Einführung von XRP zu beschleunigen. Im September 2020 kündigte das Unternehmen bereits einen Sponsorenvertrag mit SBI VC Trade an. Das Unternehmen verfolge den Plan, einen Markt für digitale Assets und Kryptowährungen auf der Grundlage des „kundenorientierten Prinzips“ zu schaffen.

SBI: Schon länger auf Krypto-Kurs

Bereits damals wurde die Absicht des Vertrags deutlich. So wurde festgelegt, dass E-Sportlern, ihr Jahresgehalt ausschließlich in XRP ausgezahlt werden soll. Die beiden neuen Mitglieder der e-Sport Abteilung teilten indes über soziale Medien mit, wir sehr sie sich über ihre Vertrag freuen. Sie würden ihr Bestes geben, um SBI e-Sports zu unterstützen und das Wachstum zu fördern. Darüber, dass ihr Gehalt ausschließlich in XRP ausgezahlt werde, verloren sie kein Wort.

SBI fördert neben e-Sport vor allem die Verwendung anderer Krypto-Produkte. Das Unternehmen machte deutlich, dass dessen Ambitionen jedoch weit höher seien.

Als Innovator, der mit Hilfe von Krypto-Assets Dienstleistungsunternehmen gründet, möchten wir einen gesunden Markt entwickeln und pflegen, der auf Kundenorientierung basiert, die Preise verbessert, die Liquidität erhöht usw.

Wie ernst SBI es mit der Blockchain meint, macht sich daran bemerkbar, dass die e-Sport Abteilung bekannt gab, ihren eigenen Security Token herauszubringen. Am 30. Oktober soll ein Angebot, das dem Unternehmen 50 Millionen Yen einbringen würde abgeschlossen werden.

Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.