Joseph Bankman und Barbara Fried Sam Bankman-Frieds Eltern wehren sich gegen FTX-Klage

Monate nach der Verurteilung Sam Bankman-Frieds beschäftigt der FTX-Fall weiter die Gerichte. Nun wehren sich die Eltern gegen eine Klage.

Paol Hergert
Teilen
Barbara Fried und Joseph Bankman wehren sich seit Monaten gegen Vorwürfe

Beitragsbild: Picture Alliance

| Barbara Fried und Joseph Bankman wehren sich seit Monaten gegen Vorwürfe
  • Die Eltern des ehemaligen FTX-Chefs Sam Bankman-Fried, Joseph Bankman und Barbara Fried, haben einen Antrag eingereicht, um die Klage gegen sie durch die bankrotte Krypto-Börse abzuwenden.
  • Das berichtet das Krypto-Portal Cointelegraph mit Verweis auf einen bei dem United States Bankruptcy Court eingegangenen Antrag von Bankman und Fried.
  • Die Klage gegen die Eltern Sam Bankman-Frieds hatte FTX bereits im September vergangenen Jahres eingereicht. In ihr heißt es, Bankman und Fried, die beide als Professoren an der Eliteuniversität Stanford unterrichten, hätten das von ihrem Sohn geleitete Unternehmen genutzt, um sich persönlich zu bereichern.
  • Diesen Vorwurf weisen Bankman und Fried vehement zurück. Nur weil sie als Eltern regen Kontakt zu ihrem Sohn gepflegt hätten, sei dies noch nicht Grund genug für eine Klage, betonen sie seit dem Eingang der Klage.
  • “Bloße Behauptungen reichen nicht aus, um einen plausiblen Anspruch auf Rechtsschutz zu begründen. Die Klage muss hinreichende Tatsachen enthalten, die es dem Gericht ermöglichen, den begründeten Schluss zu ziehen, dass der Beklagte für das behauptete Fehlverhalten haftbar ist,” heißt es in Bezug auf Joseph Bankman.
  • Für Barbara Fried wird ähnlich argumentiert: Es gebe keine Beweise dafür, dass sie Kenntnisse über das Fehlverhalten ihres Sohnes gehabt habe.
  • Die Insolvenzverwalter von FTX tun indessen seit Monaten ihr Bestes, um an das Geld und die Güter zu gelangen, die Sam Bankman-Frieds Eltern über die Jahre von ihrem Sohn erhalten haben.
  • Es geht um Millionen: Einerseits hat SBF seinen Eltern eine 16,4 Millionen US-Dollar teure Villa auf den Bahamas als Urlaubsdomizil geschenkt, andererseits haben Joseph Bankman und Barbara Fried eine Überweisung über 10 Millionen US-Dollar von ihrem Sohn erhalten, als FTX florierte.
  • Die Anwälte von Bankman und Fried argumentieren, dass es sich bei den 10 Millionen US-Dollar um ein Geschenk gehandelt habe und die Villa auch von FTX-Mitarbeitern als Arbeitsplatz genutzt worden sei.
  • Jegliche Vorwürfe, die beiden hätten sich bewusst durch die Verbrechen ihres Sohnes bereichert, seien dadurch nichtig, heißt es. Ob das zuständige Gericht dem zustimmt, bleibt abzuwarten.
  • Ihr wollt den Prozess gegen SBF noch einmal Revue passieren lassen? Hier entlang: Sam Bankman-Fried ist schuldig
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen