Terra (LUNA) Sammelklage gegen Do Kwon zurückgezogen

Eine Reihe von Geschädigten hatte Terra-Luna-Gründer Do Kwon wegen Betrugs angezeigt. Nun ziehen die Anwälte die Sammelklage zurück.

David Scheider
Teilen

Beitragsbild: picture alliance / EPA | Boris Pejovic

| Do Kwon bei seiner Verhaftung im Frühjahr 2023 in Montenegro.
  • Die Hauptkläger Michael Tobias und Nick Patterson ziehen die von ihnen geführte Sammelklage gegen Do Kwon und Terraform Labs zurück.
  • Genau Gründe finden sich im Gerichtsdokument nicht. Die Anwälte weisen lediglich darauf hin, dass die Beklagten auf Anträge nicht reagiert hätten.
  • Die Kläger hatten Do Kwon wegen Betrugs angezeigt.
  • Derzeit sitzt der Gründer des Pleite-Coins Terra (LUNA) in Montenegro in Haft. Die dortigen Behörden werfen ihm unter anderem Dokumentenfälschung vor.
  • Die USA und Südkorea fordern jeweils die Auslieferung des Terra-Chefs. Ihm wird Wertpapierbetrug in Milliardenhöhe vorgeworfen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich