Zum Inhalt springen

Robinhood-CEO zeigt, wie es geht Dogecoin (DOGE) als zukünftige Währung des Internets?

Wird Dogecoin (DOGE) die Währung des Internets sein? Gründer und CEO von Robinhood, Vladimir Tenev, erklärt, wie das möglich wäre.

Marlen Kremer
 | 
Teilen
Dogecoin

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der Gründer und CEO des Online-Brokers Robinhood, Vladimir Tenev, veröffentlichte auf Twitter eine Art Konzept, wie sich Dogecoin (DOGE) zur Währung des Internets und der Menschen entwickeln könnte.
  • Demnach glaubt Tenev, dass die Transaktionskosten im DOGE-Netzwerk “verschwindend gering” sein müssten, um als Zahlungsmittel geeignet zu sein.
  • Aktuell benötige eine Transaktion via Dogecoin rund eine Minute. Demnach könne das DOGE-Netzwerk 40 Transaktionen pro Sekunde durchführen – während Visa theoretisch 65.000 Transaktionen pro Sekunde durchführen könne. So fordert der CEO, die Blockgröße und damit auch den Transaktionsdurchsatz zu erhöhen. Die Erhöhung “würde den gesamten Durchsatz liefern, den eine globale Währung in absehbarer Zukunft benötigt”, so Tenev.
  • Ein weiterer Kritikpunkt, der oft im Zusammenhang mit Dogecoin aufgeführt wird, ist der inflationäre Effekt der Kryptowährung. Während es nur eine fixe Anzahl an BTC gibt, zählt Dogecoin jedes Jahr etwa 5 Milliarden neue Coins, so Tenev. Doch: “Die feste Emission bedeutet, dass die Inflationsrate im Laufe der Zeit sinkt und in einigen Jahrzehnten unter 2 Prozent liegen wird”, erklärte der 35-Jährige.
  • Dogecoin findet derweil nicht nur bei dem Robinhood-CEO Anklang. Wenn der selbsternannte “Dogefather” Elon Musk nicht gerade versucht, Twitter aufzukaufen, widmet auch er den ein oder anderen Gedanken dem Hunde-Token.
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.