Neue Lightning App Privatsphäre in Zeiten der Epidemie

John Cantrell hat eine Nachrichten-App herausgegeben, die auf dem Bitcoin Lightning Network basiert. Dabei setzt sie den Fokus auf Privatsphäre.

BTC-ECHO
von BTC-ECHO
Teilen
ein blauer blitz auf einem gewitterhimmel, symbolbild für das bitcoin lightning netzwerk

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin Lightning ermöglicht blitzschnelle Transaktionen – bald auch auf Binance

Juggernaut, so der Name einer neuen App von Software-Entwickler John Cantrell, soll Onion Routing, Peer-to-Peer und Verschlüsselung in einer App, basierend auf dem Bitcoin-Lightning-Netzwerk, verbinden.

Bitcoin Lightning App im Beta-Stadium

Die App befindet sich laut offiziellen Informationen derzeit im Beta-Stadium. Cantrell teilte gegenüber dem Szene-Magazin Coindesk indes mit, dass ihn mitunter die Privatsphäre-Bedenken im Rahmen der Corona-Epidemie, etwa durch Löschungen bei WeChat und Facebook, dazu inspiriert hätten, eine derartige App ins Leben zu rufen. Damit verspricht die App globalen Zugang zu einem unzensierbaren Nachrichtendienst.

Die Nachrichten werden über das Lightning-Netzwerk verschickt. Es sind nicht reine Nachrichten, sondern Server-Anfragen. Man kann über eine API zugreifen und [nur] dafür bezahlen, was man nutzt. Das ermöglicht leichteren Zugang und globalen Zugriff,

zitiert ihn das Magazin weiter. Mehr Infos zum Bitcoin Lightning Network findet man auf der BTC-ACADEMY.

Du möchtest Tron (TRX) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Tron (TRX) kaufen kannst.
Tron kaufen