Zum Inhalt springen

Verdaddelt? Blockchain Gaming auf NFT-Talfahrt

Zocken auf Eis gelegt: Die sinkende Nachfrage am NFT-Markt zieht auch den Blockchain-Gaming-Bereich in Mitleidenschaft.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der NFT-Markteinbruch färbt auch auf den Bereich Blockchain Gaming ab.
  • Das On-Chain-Analyseunternehmen Nansen attestiert dem Gaming-Index im Q2-Bericht einen Rückgang von rund 60 Prozent gegenüber Jahresbeginn.
  • Die Anzahl der Marktteilnehmer sei in letzter Zeit zwar wieder leicht gestiegen.
  • Am NFT-Markt herrsche jedoch “nach wie vor eine “Risk-Off”-Stimmung, und die begrenzte Liquidität auf dem NFT-Markt deutet darauf hin, dass dieser Aufwärtstrend möglicherweise nicht von Dauer ist”, so Nansen.
  • Auch dem Q2-Bericht von DappRadar lässt sich ein deutlicher Rückgang entnehmen. Insgesamt aber sei der Gaming-Bereich weniger als andere NFT-Anwendungsgebiete von der Marktlage betroffen.
  • “In diesem Quartal ist das Handelsvolumen von NFTs um 82 Prozent gesunken, und auch die Anzahl der Verkäufe ist um 51 Prozent zurückgegangen. In einer noch nie dagewesenen Entwicklung ist auch das Volumen im Jahresvergleich deutlich um 75 Prozent zurückgegangen”, so DappRadar.
  • Dennoch verzeichneten Gaming NFTs einen Anstieg der Verkaufszahlen um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.