Zum Inhalt springen

Justin Bieber, Katy Perry, Ashton Kutcher Diese 10 Promis sind im Krypto-Space unterwegs

Reich, erfolgreich und schön. Das haben Stars wie Justin Bieber, Asthon Kutcher und Katy Perry mit Bitcoin, Blockchain und NFTs am Hut.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Neymar

Beitragsbild: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ariel Schalit

| Neymar ist der weltweit teuerste Fußballspieler der Welt. Außerdem ist er Besitzer eines Bored Ape Yacht Club NFTs.

Wer ist der weltweit teuerste Fußballspieler? Richtig, Neymar Jr. Für 222 Millionen US-Dollar wechselte der 29-Jährige vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Einen Teil seines neuen Gehalts steckte er damals schon in den Kauf eines Bored Ape Yacht Club NFTs.

Satte 189,69 ETH (damals über 570.000 US-Dollar) legte das Dribbeltalent für Ape #5269 auf den Tisch. Doch nicht genug, Ende Januar sollte es noch ein zweiter werden: Ape #6633 gelangte für 159,99 ETH (etwa 374.000 US-Dollar) in den Besitz Neymars und wurde zugleich sein Twitter-Profilbild “I am an ape!”. Neymar ist aber nicht der Einzige, der sich mit NFTs eine digitale Identität verschafft.

Auch Weltstars wie Paris Hilton, Justin Bieber und Mike Tyson sind mit dabei. Welche Promis neben Neymar Jr. im Krypto-Space mitmischen, erfahrt ihr in der folgenden Slideshow.

Bitcoin & Krypto erobern die Promi-Welt

Disclaimer: Dieser Artikel erschien bereits in der Februar-Ausgabe des BTC-ECHO Magazins. Hier entlang zum Shop!

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.