Zum Inhalt springen

NFT-Vorstoß Bob Dylan bald im Metaverse?

Nachdem Warner Music bereits den Vorstoß ins Metaverse gewagt hatte, ziehen andere große Musiklabels nun nach. Dabei könnte die Musiklegende Bob Dylan bald als NFT verfügbar sein.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bob Dylan

Quelle: Shutterstock

  • Die NFT-Plattform Snowcrash verkündete am gestrigen Mittwoch, dem 2. März, eine Partnerschaft mit den Musiklabels Sony Music Entertainment und Universal Music Group. Dies geht aus einer Pressemitteilung bevor.
  • Die Kooperation soll “die verschiedenen Bereiche der Technologie, der kreativen Künste und der digitalen Innovation zusammenbringen”.
  • NFT-Kollektionen des Künstlers und Nobelpreisträgers Bob Dylan, sowie des Jazz-Stars Miles Davis seien noch für dieses Jahr geplant.
  • Die NFT-Plattform Snowcrash basiert auf der Solana-Blockchain und leitet ihren Namen von Neal Stevensons gleichnamigen Roman ab. Das Buch hat das Konzept hinter dem aktuellen Buzzword Metaverse erstmals mit Leben gefüllt.
  • Das Musiklabel Warner Music wagte bereits letztes Jahr den Schritt ins Metaverse, um Musik-Fans eine neue Art von Entertainment zu bieten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.