Zum Inhalt springen

Konzentrierte Liquidität Neue Uniswap-Version verspricht höhere Renditen

Die Uniswap-Entwickler haben Details zum bevorstehenden Upgrade enthüllt. Mit einem verbesserten Liquiditäts-System sollen Kapitalgeber von höheren Renditen profitieren.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Uniswap-Logo

Beitragsbild: Shutterstock

Im Zuge des Hypes um dezentrale Finanzen (DeFi) hat sich das Liquiditätsprotokoll Uniswap gegenüber der Konkurrenz durchgesetzt und den Platz als größte dezentrale Börse (DEX) erarbeitet. In die Gesamtwertung gehen über 90 Prozent aller DEX-Transaktionen ein. Rund 20 Prozent aller auf Ethereum aufsetzenden Smart-Contract-Transaktionen sind auf Uniswap zurückzuführen, das damit maßgeblich für den Gebührenwucher bei Ethereum mitverantwortlich ist. Die Börse ist nicht mehr aus dem Krypto-Ökosystem wegzudenken. Die neue Version soll den Platzhirschen für die Zukunft rüsten und höhere Renditen für Kapitalgeber ermöglichen.

Uniswap vor Tapetenwechsel

Am 23. März veröffentlichten die Uniswap-Entwickler Details zur neuen Version. Konkret sollen sich durch die mittlerweile dritte Uniswap-Version die Funktionen des Liquiditätspools verbessern.

Bislang hatten Kapitalgeber nur wenig Einfluss auf die Rahmenbedingungen. Das soll sich schließlich mit der Neuversion ändern. Anleger können künftig bestimmen, zu welchen Konditionen ihr Kapital freigegen wird und dadurch höhere Renditen einfahren. Die Entwickler sprechen folglich von einer “bis zu 4.000-fachen Kapitaleffizienz” im Vergleich zur jetzigen Version.

Das Konzept dahinter nennt sich “Concentrated Liquidity”. Kapitalgeber können somit künftig auf Uniswap bestimmen, “in welchen Preisbereichen ihr Kapital zugewiesen wird”. Dadurch verdienen sie auch mehr an anfallenden Handelsgebühren mit:

Handelsgebühren, die in einer bestimmten Preisspanne eingenommen werden, werden anteilig von LPs aufgeteilt, proportional zu der Menge an Liquidität, die sie zu dieser Spanne beigetragen haben.

Die Veröffentlichung der Uniswap-Neuversion ist indes für den 5. Mai geplant.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von Binance können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben Binance unter die Lupe genommen.
Zum Binance Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.