Zum Inhalt springen

2 Milliarden US-Dollar Nach erneuter Fundingrunde: So viel ist Chainalysis jetzt wert

Während der jüngsten Finanzierungsrunde konnte das Analyseunternehmen Chainalysis nicht nur eine hohe Geldsumme von Investoren einnehmen, sondern auch seinen geschätzten Unternehmenswert verdoppeln.

Jacob Gleiss
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Chainalysis Fundingrunde

Quelle: Shutterstock

Am 26. März 2021 twitterte Chainalysis, dass das Unternehmen nach einer Finanzierungsrunde insgesamt etwa 100 Millionen US-Dollar von Investoren erhielt. Nach der vorletzten Fundingrunde schätzten Experten den Wert des Unternehmens auf rund eine Milliarde US-Dollar. Dieser Wert hat sich nun verdoppelt. Nach den erneuten Zuschüssen liegt der geschätzte Wert des Unternehmens nun bei zwei Milliarden US-Dollar. Die Risikokapitalfirma Paradigm leitete die Runde und erhielt zusätzliche Unterstützung von Salesforce-CEO Marc Benioff. Dieser investierte mittels seines Investmentfonds Time Ventures. Ebenfalls beteiligt waren die Unternehmen Ribbit Capital sowie Addition, die auch schon an der letzten Finanzierung teilnahmen.

Michael Gronager, CEO und Mitbegründer von Chainalysis, sagte gegenüber CNBC, dass die jüngste Finanzierungsrunde des Unternehmens in einer Zeit zunehmender Dynamik für Kryptowährungen stattgefunden habe. Er bezeichnete die zunehmende Bitcoin-Akzeptanz als Chance für sein Unternehmen. Er bezog sich vor allem auf die diesjährigen BTC-Investitionen des Tesla-CEOs Elon Musk:

Als wir unsere letzte Runde aufbrachten, befand sich vieles davon noch in den Kinderschuhen. Was wir im Moment sehen, ist, dass der Markt wächst und dass einige eigentlich traditionelle Akteure Kryptowährungen auf eine Art und Weise akzeptieren, die wir vorher nicht gesehen haben.

Chainalysis plant Unternehmensvergrößerung

Das Interesse an Bitcoin seitens der Gesellschaft scheint stetig zu steigen. Chainalysis beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Missbrauch von Kryptowährungen. Im letzten Jahr deckte Chainalysis etwa den Fall von 70.000 Bitcoin, die für illegale Geschäfte auf der Darknet-Plattform Silk Road genutzt wurden, auf. Die alleinige Anwesenheit von Unternehmen wie Chainalysis hält Hacker jedoch nicht von ihrem Handwerk ab. Dies sind Gründe dafür, warum das Unternehmen sich nun vergrößern möchte. Mit den Zuschüssen aus der jüngsten Investmentrunde plant Chainalysis deshalb unter anderem, eine Vielzahl neuer Mitarbeiter einzustellen.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.