Nach Bitcoin-Integration Twitter-Trinkgelder jetzt auch mit Ethereum-Adresse

Das soziale Netzwerk bewegt sich weiterhin in Richtung Krypto. Nun nimmt Twitter auch Ethereum mit in das Trinkgeld-Feature auf.

Marlen Kremer
Teilen
Twitter Logo Ethereum-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der Microblogging-Dienst verkündete am gestrigen 16. Februar, unter anderem nun auch Ethereum-Adressen für die Trinkgeld-Funktion nutzen zu können.
  • Twitter führt damit seinen Krypto-Kurs weiterhin fort. Erst im vergangenen Jahr glänzte die Social-Media-Plattform mit einer neuen Trinkgeld-Funktion, mit der man Bitcoin über das Lightning-Netzwerk blitzschnell an User senden kann. Damit könne man vor allem Content Creators finanziell unterstützen.
  • Auch der NFT-Space lässt Twitter nicht kalt. Dazu führte das Unternehmen vor kurzem eine NFT-Profilbild-Funktion ein.
  • Als bekannter Bitcoin-Enthusiast dürfte die Ethereum-Integration bei Jack Dorsey, ehemaliger Twitter-CEO, vermutlich nicht auf Gefallen stoßen. Der 45-Jährige verabschiedete sich jedoch von dem Chefsessel des sozialen Netzwerks letztes Jahr im November, um seinen Bitcoin-Vorhaben mehr Zeit zu schenken – BTC-ECHO berichtete.
In 5 Schritten zum eigenen Krypto-Portfolio
Starte jetzt deinen Weg zur ersten Investition in Bitcoin und Co. und lerne in der BTC-ECHO Academy, welche 5 Schritte für dein individuelles Krypto-Portfolio entscheidend sind.
Jetzt entdecken