Trotz fallender Kurse MVRV-Indikator: Bitcoin noch immer unterbewertet

Bitcoin scheint im Seitwärtstrend gefangen. Dieser Indikator gibt an, dass BTC weiterhin unterbewertet ist.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin gilt nach wie vor als unterbewertet – jedenfalls dem Indikator MVRV zufolge
  • Obwohl der Preis stagniert und zuletzt sogar stark gefallen ist, ist bei Bitcoin noch immer alles in Ordnung, zumindest nach Maßgabe des MVRV-Z-Score.
  • Dieser Indikator liegt nach wie vor unter 1. Das bedeutet, dass die älteste Kryptowährung noch relativ moderat bewertet ist. Stand jetzt ist Bitcoin also noch immer unterbewertet.
  • Der MVRV-Z-Score (Market Value To Realized Value) misst das Verhältnis der Marktkapitalisierung eines Vermögenswerts zu der realisierten Kapitalisierung. Der Wert des Indikators soll Aufschluss darüber geben, ob ein Asset über- oder unterbewertet ist. Ist der MVRV größer als 1, gilt ein Vermögenswert als überbewertet, unter 1 gilt das Gegenteil.
  • Mehr Metriken, Indikatoren und Einordnungen zu Bitcoin findet ihr im aktuellen BTC-ECHO Bitcoin Report.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich